04.05.12 13:13 Uhr
 1.123
 

Gimp: Neue Version nun auch mit nur noch einem Fenster möglich

Drei lange Jahre hat es gedauert, die neue Version des Bildbearbeitungsprogramms Gimp zu programmieren. Jetzt können sämtliche Informationen in einem einzigen Fenster dargestellt werden.

Von Gimp wird nun beim Speichern nur noch das proprietäre XCF-Format verwendet, weil nur damit der Verlust von Bildinformationen aus Gimp vermieden wird. Exporte in anderen Formaten sind möglich. Die Gimp-Oberfläche wird mit Cairo gerendert.

Gimp unterstützt auch weitere Tastaturkürzel. Durch Kombinationen wie Strg+Shift+J kann das Bild beispielsweise an das Fenster angepasst werden. Auch für Grafiktablets wurden Anpassungen entwickelt, die allerdings noch im Experimentalstadium sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: General_Strike
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Version, Fenster, Menü, Programmierung, Gimp
Quelle: www.golem.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo enttäuscht die Fans: Kein Gratis-Spiel für die Nintendo Switch
Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2012 13:13 Uhr von General_Strike
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Ich konnte wirklich nicht noch länger auf diese neue Version warten und habe mir inzwischen Photoshop gekauft. Damit bin ich auch ausgesprochen zufrieden. Photoshop bietet schon lange das, was Gimp jetzt in dreijähriger Marathonarbeit endlich geschafft hat.

Gimp hat durch seine Anwendergängelung mit diesem nervigen Fensterwirrwarr sicher viele Marktanteile verloren. Gimp ist ein Paradebeispiel dafür, wie man Open Source besser nicht projektieren sollte.

Dennoch viel Erfolg an die Entwickler.
Kommentar ansehen
04.05.2012 13:36 Uhr von msh1n0
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
na endlich: Das war der bisher für mich größte Kritikpunkt an dem Programm. Ich weiß nicht genau, wann das gewesen ist, aber ich habe gegenüber Gimp irgendwann Photoshop 6 vorgezogen, weil mich diese vielen Fenster regelrecht wahnsinnig gemacht haben.
Das mag zwar alles Gewöhnungssache sein, aber selbst nach Jahren in der Ausbildung, wo wir nur Gimp auf den PCs hatten, war für mich Photoshop trotz des stolzen Preises am Ende doch die erste Wahl
Kommentar ansehen
04.05.2012 13:36 Uhr von General_Strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Entwicklungsdauer: Die irrsinnig lange Zeit, die es gedauert hat, die Oberfläche anzupassen, kann ich mir nur mit einer bisher schlechten Softwarearchitektur erklären. Hoffentlich ist Gimp jetzt modularer und gekapselter programmiert, damit es nicht z.B. 5 Jahre dauert, das Programm an das nächste Windows anzupassen.
Kommentar ansehen
04.05.2012 13:45 Uhr von DerBlup
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Titel stimmt nicht! Die neue Version von Gimp hat nicht nur noch ein Fenster! Es gibt beide Modi. Der Einfenstermodus muss manuell aktiviert werden.
Kommentar ansehen
04.05.2012 13:51 Uhr von artefaktum
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@msh1n0: Ich selbst kenne Gimp gar nicht, dafür aber um so besser Photoshop.

Man darf nicht verrgessen, dass Gimp kostenlos ist, während Photoshop sehr hochpreisig ist.

Zudem (da hab ich grad mal nachgeschaut) hat Photoshop eine fast 10 Jahre längere Entwicklung hinter sich (die erste Version erschien 1987!)

Schaut man sich da heute einen Screenshot von an, bekommt man einen Lachkrampf:

http://www.gantico.com/...

(Aber okay, die Maschinen waren auch sehr viel weniger leistungsstark vor 25 Jahren)
Kommentar ansehen
04.05.2012 13:58 Uhr von General_Strike
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@artefaktum Der Zauberstab ist 25 Jahre alt????? Das ist ja sensationell!

Auch der Weichzeichner und Farbverläufe waren ihrer Zeit 5-10 Jahre vorraus.

1987 habe ich auf dem C64 noch Pixel für Pixel gemalt oder bestenfalls Linien / Rechtecke gezeichnet.
Kommentar ansehen
04.05.2012 14:08 Uhr von artefaktum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@General_Strike: Das wundert mich auch!

[ nachträglich editiert von artefaktum ]
Kommentar ansehen
04.05.2012 14:13 Uhr von General_Strike