04.05.12 13:06 Uhr
 11.812
 

Dingolfing: Abrissunternehmen irrt sich in Nummer und reißt falsches Haus ab

Ein Hausbesitzer im bayerischen Dingolfing musste geschockt erleben, dass sein Haus fast ganz abgerissen wurde.

Entsetzt alarmierte der Mann die Polizei, der bei der totalen Verwüstung Randalierer der schlimmsten Sorte befürchtete.

Die Beamten fanden jedoch heraus, dass ein legales Abrissunternehmen dahinter steckte, das sich einfach in der Hausnummer geirrt hatte.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Bayern, Haus, Nummer, Abriss
Quelle: www.mittelbayerische.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erfurt: 16-Jährige bewirft Baumpflegearbeiter mit Eiern
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sei Lottogewinn
Frankfurt: 76-Jähriger findet nach 20 Jahren sein irgendwo geparktes Auto wieder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2012 13:23 Uhr von 1234321
 
+71 | -1
 
ANZEIGEN
Und die haben nicht bemerkt, das sich ein laufender PC und TV und die neuwertige Einbauküche darin befanden ??
Kommentar ansehen
04.05.2012 13:32 Uhr von Haggart
 
+34 | -2
 
ANZEIGEN
Okay? "das sich einfach in der Hausnummer geirrt hatte."
Ach, Mist. Existens von irgendnem Menschen zerstört. Pipapo.
Klingt ja so, als wäre das so ne ganz easy Sache ^^
Kommentar ansehen
04.05.2012 13:43 Uhr von shadow#
 
+60 | -1
 
ANZEIGEN
Wie blöd kann man sein? Wenn man erst die Tür aufbrechen muss und es dann so aussieht als würde dort jemand wohnen, sollte man langsam aber sicher anfangen sein Gehirn zu benutzen...
Kommentar ansehen
04.05.2012 14:12 Uhr von Justus5
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
... kann man nur sagen: Shit happens hoch zehn.
Kommentar ansehen
04.05.2012 14:28 Uhr von dreamlie
 
+48 | -4
 
ANZEIGEN
tja: soviel zu den Arbeitgebern, die lieber die Leute über Zeitarbeitsfirmen billig holen, oder eben lieber die aus dem Ausland.....Hoffentlich dürfen die das jetzt auch teuer bezahlen auf Grund ihrer billigen Arbeitnehmerei!!!!!
Kommentar ansehen
04.05.2012 14:40 Uhr von Enieslobby
 
+34 | -0
 
ANZEIGEN
hoffentlich bekommt der Hausbesitzer das komplett renoviert und neu aufgebaut! Ohne das er irgendwelche kosten tragen muss.
Kommentar ansehen
04.05.2012 14:41 Uhr von farm666
 
+55 | -0
 
ANZEIGEN
Firma wird plötzlich insolvenz: und ups, keiner kann den schaden zahlen.... haus weg! AHAHAHA DAS währe so typisch!
Kommentar ansehen
04.05.2012 14:53 Uhr von RMK
 
+34 | -1
 
ANZEIGEN
@farm666: Vergiss nicht die anschliessende Übernahme der Firma durch Bruder Schwester etc welche die Firma aus der Insolvenz "billig" aufkaufen...
Kommentar ansehen
04.05.2012 15:13 Uhr von Daesu-Oh
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Wo ist Ford Prefect, wenn man ihn braucht?
Hoffe der Typ hat nicht auch noch sein Handtuch vergessen ;)
Kommentar ansehen
04.05.2012 16:29 Uhr von theojk
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
@Autor: Zitat Quelle: "Laut Polizei waren Fensterscheiben eingeschlagen, Türstöcke und Fußbodenbretterherausgerissen sowie das Dach eines Schuppens abgedeckt worden."

Wo bitte steht da "fast ganz abgerissen" ?
Natürlich ist es ein enormer Schaden, der da angerichtet wurde, aber von einem Abriss kann da noch nicht die Rede sein.
Immer diese Sensationshascherei mit Falschmeldungen und maßloses Übertreibungen. Das ist Bild-Niveau.
Kommentar ansehen
04.05.2012 16:32 Uhr von Veron
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
So schaut es aus: auf http://www.pnp.de/... gibt es die Bilder dazu.
Kommentar ansehen
04.05.2012 16:57 Uhr von RUPI
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Das wird der Abrissunternehmer sicher nicht bezahlen können (wenn er nicht versichert ist). Somit wird der Eigentümer auf dem Schaden sitzen bleiben.

Er wird vor Gericht Recht bekommen aber wo nichts zu holen ist, ist nichts zu holen.
Kommentar ansehen
04.05.2012 17:48 Uhr von jarichtig
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
die: würd ich aufhängen ohne kompromisse
Kommentar ansehen
04.05.2012 19:10 Uhr von TheRoadrunner
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ Kommentare: @ 1234321 / shadow
Laut einer anderen Quelle handelt es sich um ein "älteres, leerstehendes Haus".
http://www.kanal8.de/...

@ para-shut / dreamlie etc.
Glaubt ihr, dass Dummheit exklusiv bei Ausländern vorkommt? Vor allem: was sollen mangelnde Deutschkenntnisse damit zu tun haben? Es geht ja um Zahlen.
Zudem: ich würde behaupten, dass in Dingolfing, im tiefsten Bayern, der Ausländeranteil recht niedrig ist. Die Ausländer, die es gibt, werden zu einem großen Teil beim dortigen BMW-Werk beschäftigt sein.
Kommentar ansehen
04.05.2012 19:44 Uhr von Borgir
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
denen: gehört sowas von die f*e*s* poliert....
Kommentar ansehen
04.05.2012 22:40 Uhr von jpanse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Oh man, die News ist sowas von SCHLECHT! VON WEGEN FAST GANZ ABGERISSEN!!!

"Er hatte das ältere Haus , das seit eineinhalb Jahren leer steht, gerade renovieren wollen. "Hätte die Firma noch weitergemacht, hätte ich es abreißen müssen."

junge, junge...Die Sch.....önen SN Feuerzeuge sind ja heiß begehrt...
Kommentar ansehen
04.05.2012 22:52 Uhr von Umbrella1976
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In der Hausnummer geirrt Ja, Existenz eines Menschen zerstört. Allerdings anders als gedacht: Der Arbeiter soll nun für den von ihm angerichteten Schaden aufkommen....Ist es tatsächlich gängige Praxis das NUR ANHAND DER HAUSNUMMER abgerissen wird...?????? Wenn das Unternehmen das ihn beschäftigt hat ihm nicht mehr mit auf den Weg gegeben hat trifft das Abrissunternehmen aber einen gehörigen Teil Mitschuld!!!!! Aber die kleinen werden mal wieder gehängt......
Kommentar ansehen
05.05.2012 07:04 Uhr von iarutruk
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Kommentar, da die news nicht den Tatsachen entspricht. Doch eine Bemerkung möchte ich trotzdem los werden. Arbeiten die Checker ehrenamtlich, oder bekommen die für ihre vielen Fehlleistungen auch noch Geld?
Kommentar ansehen
05.05.2012 08:11 Uhr von normalo78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
News ist viel zu kurz gefasst, man könnte ja mal die Zeichen, welche zur Verfügung stehen, auch nutzen. Die Quelle gibt jedenfalls genug Infos her.
Und wenn der Autor dies beherzigt hätte, wäre über die Hälfte der Kommentare hier unnötig gewesen, weil alles auf zu wenig Informationsgehalt hinaus läuft.

Gruß
Kommentar ansehen
07.05.2012 08:59 Uhr von Zerberus76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1 Mann Unternehmen: das war ja dann wohl nur die Vorhut die "Wertstoffe" retten sollte?
Kommentar ansehen
08.05.2012 12:56 Uhr von omar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Möglicherweise ein Sprachproblem? Zwei Polen gehen auf Arbeitsamt in Stuttgart. Als sie das Büro betreten fragt sie Sachbearbeiterin: "Kehrat ihr zamma?" Da sagt der eine: "Ich bin Baggerfahrer, er kehrt zusammen".

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?