04.05.12 12:12 Uhr
 468
 

Kanada: Krebsmedikament kann seinerseits Krebs verursachen

Es ist eine traurige Ironie, dass das kanadische Krebsmedikament der Pharmafirma Celgene Inc. seinerseits Krebs verursacht, wie das Gesundheitsministerium nun mitteilte.

Einige krebskranke Menschen, die unter Blutarmut litten und dieses Medikament einnahmen, bekamen eine weitere Krebsart hinzu.

Das Ministerium warnt nun davor, dass das Mittel "Revlimid" Hautkrebs und andere Tumore verursachen könne.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krebs, Medikament, Warnung, Ursache, Heilung
Quelle: www.winnipegfreepress.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2012 12:24 Uhr von 1234321
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, Bestrahlung verursacht ebenfalls Krebs. Es ist alles ein Dreck, solange es keine Heilung gibt.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kurden bitten Assad um Hilfe
Nanobots können ohne Nebenwirkungen Tumore verkleinern
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?