04.05.12 10:42 Uhr
 436
 

Mexiko: Von Folter gezeichnete, zerstückelte Leichen von Reportern aufgefunden

Im mexikanischen Bundesstaat Veracruz sind die zerstückelten Leichen von drei Fotoreportern aufgefunden worden. Die Männer waren wohl laut Behörden gefoltert worden. Mit bei den Leichen wurde auch der Körper einer Frau gefunden, die wohl die Freundin eines der Reporter gewesen ist.

Die mexikanischen Behörden gehen davon aus, dass das Verbrechen auf das Konto der organisierten Kriminalität geht. In den letzten Jahren wurden in Mexiko elf Journalisten getötet. Es gilt als sehr gefährlich, korrupten Politikern und deren Spuren in der Kriminalität nachspüren zu wollen.

Am vergangenen Samstag erst wurde eine Reporterin der Zeitschrift "Proceso" tot aufgefunden. Ihre Artikel handelten von den kriminellen Machenschaften der Behörden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leiche, Fund, Folter, Reporter, Zerstückelung
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Mann

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2012 10:42 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unfassbar. Dass man da nicht endlich rigoros und gnadenlos vorgeht und dieses ganze Pack einfach auslöscht, auf dass endlich Ruhe einkehrt. Leider ist die mexikanische Regierung selbst korrupt, deshalb wird sich da nichts ändern.
Kommentar ansehen
14.06.2012 12:02 Uhr von AMB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Borgir: was hast Du denn, sie gehen dagegen ja rigoros vor. Der Fall der Journalistin, die die Behörden aufzuklären versuchte wurde doch sofort von den Ornungshütern auf die richtige Bahn gebracht.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN