04.05.12 09:46 Uhr
 332
 

Deutsch-türkisches Anwerbeabkommen: Integrationsfest zum 50. Jahrestag

In Nordenham richtet die Türkisch-Islamische Gemeinde am Samstag den 05. Mai ein Fest aus. Anlass ist das 50. Jubiläum des Abkommens zwischen Deutschland und der Türkei zur Anwerbung von Gastarbeitern. Es wird ausschließlich deutsch gesprochen und kein Eintritt verlangt.

Gestartet wird um 18:00 Uhr in der Stadthalle Friedeburg mit dem Theaterstück "Stefanie integriert die Öztürks", einer Satire auf die kulturellen Probleme bei der Integration. Hinzu kommt eine Ausstellung zum Thema "50 Jahre türkische Arbeitskräfte in Nordenham".

Ein Vortrag des Sprechers der türkischen Gemeinde, Mehmet Karabacak, soll zeigen wie die türkische Gemeinde zur Integration beitragen will.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 24slash7
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Deutschland, Türkei, Integration, Abkommen, Fest, Jahrestag
Quelle: www.nwzonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot
Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet
2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2012 09:54 Uhr von General_Strike
 
+13 | -10
 
ANZEIGEN
"Es wird ausschließlich deutsch gesprochen": Etwas mehr Integrationsbereitschaft hätte ich von den Deutschen mittlerweile eigentlich verlangt.
Kommentar ansehen
04.05.2012 10:16 Uhr von gogodolly
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
gibt´s solche integrationsfeste eigentlich auch irgendwo in mitteldeutschland?
hab nämlich vor kurzem gehört, dass türken nach dem krieg auch die ddr mit aufgebaut hätten ...
das ist kein scherz, hat wirklich jemand behauptet;
stimmt das?
Kommentar ansehen
04.05.2012 12:35 Uhr von Alh
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Das: ist kein Anlass zum Feiern, sondern zum Trauern!
Fünfzig Jahre zuviel des Bemühens, Integrierens und des Zahlens.
Multikulti ist tot.
Also gibt es auch nichts zu Feiern und zu Beschönigen.
Kommentar ansehen
04.05.2012 13:18 Uhr von 1234321
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Als Hauptattraktion wird um 21:00 Uhr auf der Show: -bühne eine Schaf geschächtet.
Kommentar ansehen
04.05.2012 13:27 Uhr von sooma
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Danke für den Hinweis 2012 - 50 = 1962

Damit hört jetzt vielleicht die Seegarnspinnerei einiger "Kommentatoren" hier auf, die Gastarbeiter - vornehmlich die Türken - hätten das Nachkriegsdeutschland mit aufgebaut.

Ganz im Gegenteil wollten sie vom damaligen Wirtschaftsboom profitieren ("Technologie- und KnowHow-Transfer im Rotationsprinzip", siehe auch: http://de.wikipedia.org/...), was auch erstmal kein Vorwurf sein soll.

Was die Hinweise auf Daten und Fakten zum Anwerbeabkommen (http://de.wikipedia.org/...) hier nicht schafften, erreicht vielleicht eventuell möglicherweise diese Jubiläums-News. ^^

[ nachträglich editiert von sooma ]
Kommentar ansehen
04.05.2012 23:33 Uhr von maxklarheit
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
nicht so schnell: also die ossis haben sicher nichts zum Aufbau beigetragen eher kassiert und zwar bis heute

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?