04.05.12 06:56 Uhr
 353
 

USA: Nach Drogenrazzia - Student fünf Tage in der Zelle vergessen (Update)

In Los Angeles hat die Polizei einen 23-jährigen Studenten nach einer Drogen-Razzia festgenommen. Allerdings vergaßen sie den Studenten aus Kalifornien ganze fünf Tage in seiner Zelle. Dabei habe er weder Essen noch Wasser erhalten, so der Student gegenüber dem Sender NBC.

Daniel Chong, so der Name des Studenten, sagte: "Ich musste tun, was ich tun musste, um zu überleben. Am dritten Tag bekam ich Halluzinationen. Ich bin wahnsinnig geworden". Er ritzte sich sogar mit der zerbrochenen Brille "Sorry Mum" in den Arm, er wollte sterben.

Nun wird die US-Drogenbehörde DEA den Fall untersuchen. Chong will Schmerzensgeld in Höhe von 20 Millionen Dollar einklagen. "Ich weiß noch immer nicht, was passiert ist. Die Wärter kamen nicht zurück und ignorierten alle meine Schreie", so Chong.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Klage, Wasser, Student, Zelle, Vergessen
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
Münchnerin will Wespennest an Balkon verbrennen: 50.000 Euro Schaden entsteht
USA: 18-Jährige baut wegen Handy in Unfall - Dann filmt sie sterbende Schwester

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.05.2012 06:56 Uhr von Borgir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist schon ein Knaller und man kann kaum glauben, dass so etwas wirklich passiert ist. Wie kann man denn einen schreienden Insassen "vergessen"?
Kommentar ansehen
04.05.2012 09:12 Uhr von JediKnightDE
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Alt Ich müsste jetzt suchen aber die "News" gabs vor paar Tagen doch schon hier?!

http://www.shortnews.de/...
Da war Er noch 24... Ist das jetzt ein anderer?

[ nachträglich editiert von JediKnightDE ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?