03.05.12 20:06 Uhr
 498
 

Eklat um FDP-Politiker: Besuch und Verteidigung von Irans Präsidenten

Den FDP-Politiker Claus Hübscher kannte vor kurzem fast niemand, doch auf einmal ist er in den Schlagzeilen.

Der Funktionär hat dem umstrittenen iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad einen Besuch abgestattet und behauptet, dass dieser nicht den Holocaust leugne. Es ist jedoch bekannt, dass Ahmadinedschad dies immer wieder öffentlich tut.

Diese Visite des "diktatorischen Regimes" wird nun als in "höchstem Maße irritierend" bezeichnet. Hübscher selbst kann die Aufregung um seinen Besuch nicht verstehen, seine Partei hätte darüber Bescheid gewusst.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: FDP, Politiker, Besuch, Eklat, Verteidigung
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Personalnachschub für Bundeswehr wegen neuer Bedrohungen und wachsenden Aufgaben
Schweiz: Unterbringung von abgelehnten Asylbewerbern in Zivilschutzbunkern
AfD: Die Furcht vorm Verfassungsschutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen