03.05.12 20:05 Uhr
 721
 

Niedersachsen: Katholisches Dorf zwingt schwulen Lehrer, Bewerbung zurückzunehmen

Ein Lehrer aus Bremen war der einzige Kandidat, der sich für das Rektorenamt in einer Schule in einem niedersächsischen Dorf bewarb. Alles schien geregelt, denn der Mann ist qualfiziert und sehr erfahren.

Als die streng katholische Gemeinde in Rechterfeld jedoch erfuhr, dass der kommende Schulrektor homosexuell ist und auch noch evangelisch, rebellierten einige Einwohner.

Der Lehrer zog daraufhin seine Bewerbung zurück. Die Schulelternratssprecherin nannte diese Angelegenheit "eine Riesenschweinerei gegen einen sehr sympathischen Menschen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Lehrer, Dorf, Bewerbung, Rechterfeld
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus
Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17-jähriger Afghane
Gelsenkirchen: Heftige Schlägerei vor Teestube

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.05.2012 20:36 Uhr von Hebalo10
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor, das Wort "Bayern" würde ich schleunigst aus der Überschrift verbannen, es ist mir schleierhaft, warum das die Checker nicht bemerken.
Kommentar ansehen
03.05.2012 20:55 Uhr von roterpanda
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Das fällt den ersten, die kommentieren, natürlich als erstes auf und nicht der wirkliche Inhalt der Nachricht ;)
Kommentar ansehen
03.05.2012 20:59 Uhr von Rheinnachrichten
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
@roterpanda: Naja, so ganz unrecht haben sie nicht die Kritiker:

In der Shortnews steht in der Überschrift das Wort "Bayern". Nur wenige Buchstaben weiter findet sich folgende Passage:

"Ein Lehrer aus Bremen war der einzige Kandidat, der sich für das Rektorenamt in einer Schule in einem niedersächsischen Dorf...."

Da bleiben Fragen zur Geografie, die Aufklärung steht im Original. Dort heißt es:

"Rechterfeld, einem Ort der Gemeinde Visbek im Oldenburger Münsterland"

Solche Fehler passieren. Gut, wenn man sie korrigieren kann. Noch besser, wenn man höflich darauf hingewiesen wird.
Kommentar ansehen
03.05.2012 23:19 Uhr von Landschaftsarchitekt
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
... kein Wunder, daß da keiner Rektor werden will ...
Kommentar ansehen
04.05.2012 04:43 Uhr von Achtungsgebietender
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Es ist unerträglich, wie wir Katholiken hier: schon wieder verunglümpft werden!
HORROR!!!
Kommentar ansehen
04.05.2012 08:03 Uhr von iarutruk
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@Achtungsgebietender Nur Engstirnige und Leute, die keinen Verstand haben, geben solche Kommentare wie du ab. Jeder von den Bürgern dieser Gemeinde, die hinter dem Mond lebt und geistig zurückgeblieben sind, (ich denke da ans Mittelalter) gehören auf den Scheiterhaufen und verbrannt. Schon der Grund, man wolle ihn nicht, weil er evangelisch ist, verstößt gegen das Grundgesetz. Stichwort: "Religionsfreiheit". Und die Kirche, die wahrscheinlich prozentual die meisten Schwulen beschäftigt, regt sich darüber auf, dass dieser Bewerber schwul ist.
Kommentar ansehen
05.05.2012 00:07 Uhr von Achtungsgebietender
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@iarutruk - oh mein Gott, was für eine: mittelaterliche Meinung! Komm mal bitte im Jahr 2012 an!
Und dann auch noch zum Mord aufrufen....
HORROR!!!

Zitat: "Jeder von den Bürgern dieser Gemeinde, die hinter dem Mond lebt und geistig zurückgeblieben sind, (ich denke da ans Mittelalter) gehören auf den Scheiterhaufen und verbrannt."
Kommentar ansehen
05.05.2012 03:06 Uhr von iarutruk
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Achtungsgebietender Halte dich einfach mal geschlossen, wenn sich hier gebildete Menschen unterhalten.

1. Habe ich nicht zum Mord aufgerufen, denn ich habe geschrieben, man sollte diese verblödeten Bürger auf dem Scheiterhaufen verbrennen. Das ist eine "Kann- und keine Muss - Form".

2. Ich lebe im Jahr 2012 mit meiner Meinung, denn bei mir werden Schwule akzeptiert, solange sie mich nicht belästigen und ich würde auch einen evangelischen Bewerber zum Schulleiter anstellen.

Wenn ich jetzt schon dabei bin: Du solltest als "gelernter Redakteur" viel mehr auf das geschriebene Wort und dessen Bedeutung achten, und dies nicht nur hier bei SN, sondern auch, sollte deine Berufsangabe stimmen, was ich sehr stark bezweifle, während deiner Arbeitszeit. Dann würden nämlich hier, oder in der Bildzeitung andere Artikel zu lesen sein.
Kommentar ansehen
06.05.2012 00:30 Uhr von Achtungsgebietender
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@iatruk - hä? Wo habe ich denn was gegen Schwule und Evangeliken gesagt? Genau! Nirgendwo! Warum auch! Ich habe mich aufgeregt, wie hier gegen die liebe und christliche Kirche gewettert wird. Mehr nicht! Du "empfiehlst" doch, dass man Leute auf Scheiterhaufen stellt und dann anzündet, bis die Haut anfängt zu brennen und sich dann das Fleisch und die Innereien freilegen, bis die Schmerzen derart unerträglich werden, dass die Menschen dann elendig schreiend und weinend krepieren.
HORROR!!!
Kommentar ansehen
06.05.2012 03:59 Uhr von iarutruk
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Achtungsgebietender schau mal im Duden nach verunglümpft und Evangeliken.
Und wenn du fündig geworden bist, dann kannst du mir wieder antworten.

Du gibst eine Antwort auf den Inhalt der News. Aus der News entnehme ich, dass eine "katholische Gemeinde" angeführt wird, und die Einstellung der Leute negativ zu Schwulen und Protestanten ist. Das sind doch die Beweggründe für manche Poster, dass die sich gegen das Verhalten äußern.
Kommentar ansehen
13.07.2012 11:05 Uhr von MissTollwut
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
da weiß ich nicht soll ich über die News den Kopf schütteln, oder über das was iarutruk von sich gibt als Pseudointelektueller.
"Man sollte" ist niemals ein "man KANN".
Desweiteren zeugt seine Aufforderung, die Menschen auf den Scheiterhaufen zu stellen, von dem selben primitiven, mittelalterlichen, geistig zurückgebliebenen Denken, wie jene Menschen, die einen Mann wegen seiner sexuellen Ausrichtung nicht als Vorbild für ihre Kinder haben wollen.
Und das obwohl ich nicht katholisch bin. Ich habe kein Verständnis für solche Menschen wie iarutruk, die glauben andere defamieren müssen mit seinem Halbwissen und selbe Denkweise, wie jene, die er meint verurteilen zu müssen!

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Fußball/1. Bundesliga: Leipziger Stürmer Timo Werner gibt Schwalbe zu
Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?