03.05.12 16:47 Uhr
 354
 

(Update) Annette Schavan und der Plagiatsvorwurf - Doktortitel weg?

"Als jemand, der selbst vor 31 Jahren promoviert hat und in seinem Berufsleben viele Doktoranden begleiten durfte, schäme ich mich nicht nur heimlich". Das waren die Worte von Bundesbildungsministerin Annette Schavan, als die Plagiatsaffäre um Karl-Theodor zu Guttenberg ans Licht kam.

Nun werden gegen die Ministerin selbst Plagiatsvorwürfe erhoben. Sie soll bei ihrer Dissertation von anderen abgeschrieben haben, so der Internet-Blog schavanplag. Dazu werden 56 Seiten ihrer 325 Seiten umfassenden Arbeit genannt. Sie soll Quellen nicht angegeben haben.

Auch die Plagiate-Plattform VroniPlag hat die Vorwürfe geprüft, diese bislang aber noch nicht in die Öffentlichkeit getragen. Man könne das aber nicht mit der Arbeit von zum Beispiel Herrn zu Guttenberg vergleichen, weshalb man noch nichts veröffentlicht habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Vorwurf, Plagiat, Doktortitel, Annette Schavan, Aberkennung
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.05.2012 16:47 Uhr von Borgir
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Unfassbar. Man könnte meinen, das es nur ein Einzelfall gewesen sei...aber weit gefehlt. Das nimmt immer größere Formen an. Absetzen, wer betrügt hat nichts in einer Regierung zu suchen.
Kommentar ansehen
03.05.2012 16:51 Uhr von Borgir
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Eines noch: Für ihre Worte im ersten Absatz müsste man sie heute echt aus Berlin rausprügeln.
Kommentar ansehen
03.05.2012 17:18 Uhr von Borgir
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@sukor74: sagst Bescheid, ich lauf mit

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?