03.05.12 15:40 Uhr
 183
 

Hohe Verluste bei Metro: 3.000 Stellen fallen weg

Der Handelskonzern Metro wird nach den neuerlichen Verlusten im ersten Quartal mit Entlassungen reagieren. Selbst Experten hatte nicht damit gerechnet, dass die Verluste von Metro 81 Millionen Euro betragen würden. Sie rechneten mit etwa 51 Millionen Euro Verlust.

Im Vorjahr hatte sich im gleichen Zeitraum noch ein Gewinn von 14 Millionen Euro eingestellt. Ein Grund für den Verlust sind die Preissenkungen von Media Markt und Saturn auf dem Elektroniksektor.

Vorstandschef Olaf Koch sagte dazu: "Wir haben in den vergangenen Monaten massiv in bessere Preise und zusätzliche Kundenservices investiert". 2012 soll der Umsatz wieder ansteigen. Im Zuge der Verluste sollen aber 3.000 Stellen gestrichen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Verlust, Entlassung, Stelle, Metro, Streichung
Quelle: www.boerse.ard.de