03.05.12 15:08 Uhr
 152
 

Umfrage: Wie kann die Plattform Origin verbessert werden?

Electronic Arts will seine Online-Plattform Origin verbessern. Dazu werden nun die Kunden befragt, was man denn besser machen könnte. Dies kündigte der Publisher auf seiner offiziellen Internetseite an. Darüber hinaus wolle man mehr Kontakt mit den Origin-Nutzern pflegen.

"Wir waren so sehr auf das fokussiert, was wir noch einbauen wollen, dass wir nicht immer erfolgreich darüber geredet haben, was wir schon haben. Das ist der Punkt, wo unsere Nutzer einen unschätzbaren Wert in die ´Origin-Konversation´ bringen", so die Ankündigung von Electronic Arts.

Die Nutzer können sich nun auf der Electronic-Arts-Internetseite wünschen, was man an Origin verbessern soll. Außerdem kann man Electronic Arts mitteilen, was einem an der Plattform gefällt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umfrage, Nutzer, Plattform, Electronic Arts, Verbesserung, Origin
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Battlefield 1": Offene Beta-Phase und Early-Access-Zugänge bestätigt
Electronic Arts: Millarden-Umsätze mit digitalen Inhalten
Electronic Arts will bei PC-Spielern beliebter werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.05.2012 15:08 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Finde ich einen guten Schritt. War Origin doch in relativ harter Kritik zuletzt. Vielleicht wird es ja besser, wenn man die Wünsche der Kunden berücksichtigt.
Kommentar ansehen
03.05.2012 15:49 Uhr von Delios
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: abschaffen?

Oder wenigstens den Onlinezwang!!
Kommentar ansehen
03.05.2012 15:55 Uhr von psycoman
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Kunden nicht auspionieren: Vielleicht sollte EA einfach aufhören die Konden aszuspionieren und zu bevormunden. Es geht EA nichts an, welche Software auf meinem Rechner liegt und ich enscheide gern selbst welche das ist.

Aber EA wollte ja nachbesser. Sind die genannten Kritikpunkte, die längere Zeit kritisiert wurden, inzwischen behoben?

Kundenbefragung um die Qualität der Produkte zu verbesern ist aber allemal eine gute Idee, wenn die Kritik umgesetzt wird.
Kommentar ansehen
03.05.2012 16:03 Uhr von groehler
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Abschaffen ist für mich auch die einzige Variante. Bis dahin sind EA-Games für mich ein NoGo.

Das mit dem ausspionieren war ja schon nen sehr dicker Hund, aber davon mal abgesehen habe ich keine Lust bei mir Origin, Windows Games 4 Live, Steam etc. zu installieren. Kann doch nicht sein das ich für fast jeden Hersteller nen eigenen Client installieren soll. Die sollen einfach alle ihr Games bei Steam anbieten und gut ist.

[ nachträglich editiert von groehler ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Battlefield 1": Offene Beta-Phase und Early-Access-Zugänge bestätigt
Electronic Arts: Millarden-Umsätze mit digitalen Inhalten
Electronic Arts will bei PC-Spielern beliebter werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?