03.05.12 11:18 Uhr
 1.072
 

Presse nach TV-Duell: "Sarkozys Bling-Bling-Attitüde ist unerträglich"

Gestern lieferten sich die französischen Kontrahanten um den Präsidentschaftstitel ein TV-Duell und die internationale Presse konnte sich nicht auf einen eindeutigen Sieger einigen.

In Österreich favorisierte man klar François Hollande, denn "Sarkozys Narzissmus, seine Bling-Bling-Attitüden und seine hohle Prinzipienlosigkeit sind schwer auszuhalten."

Die englische "Times" sah ein Unentschieden, Sarkozy sei angriffslustig gewesen und spielte Hollandes Erfahrungslosigkeit aus. Dieser war wiederum extrem schlagfertig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: TV, Frankreich, Nicolas Sarkozy, Francois Hollande
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: Nicolas Sarkozy verliert überraschend erste Urwahl der Konservativen
Frankreich: Buch über Nicolas Sarkozy - er sei ein korrupter Mensch
Frankreich: Nicolas Sarkozy fordert Verfassungsänderung wegen Burkini-Verbot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.05.2012 13:19 Uhr von TwoTurnTablez
 
+12 | -7
 
ANZEIGEN
Sarkozy gehört genauso weg wie die hässliche Merkel....
Scheiss Konservative Drecksäcke.....
Kommentar ansehen
03.05.2012 13:56 Uhr von DerMaus
 
+13 | -5
 
ANZEIGEN
Sarkozy ist genau so ein Verbrecher wie die Merkel.

Hauptsache den Banken geht es gut, wenn man dafür das sauer ersparte der Bürger verballern muss ist das denen doch sche*ßegal, die sind mit ihrer Politikerrente ein Leben lang mehr als gut versorgt.
Kommentar ansehen
04.05.2012 12:18 Uhr von killa_mav
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genau: und Schröder hat alles richtig gemacht.
Irgendwie ja, sonst hätte er ja jetzt keinen gut bezahlten Job in Russland...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frankreich: Nicolas Sarkozy verliert überraschend erste Urwahl der Konservativen
Frankreich: Buch über Nicolas Sarkozy - er sei ein korrupter Mensch
Frankreich: Nicolas Sarkozy fordert Verfassungsänderung wegen Burkini-Verbot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?