03.05.12 09:52 Uhr
 265
 

Studie belegt: Vorliebe für Schweinefleisch liegt in den Genen

US-Forscher haben in der Vergangenheit bereits entdeckt, dass der Mensch einen Geruchs-Rezeptor besitzt, der Androstenon in Schweinefleisch wahrnehmen kann. Diese Veranlagung entscheidet also, ob wir Schweinefleisch mögen oder nicht.

Norwegische Forscher haben nun in Zusammenarbeit mit den Forschern aus den USA diese Studie weitergeführt. Sie fanden heraus, dass 70 Prozent der Menschen zwei Kopien dieses Gens besitzen, welche sie empfindsam für dieses Aroma machen. Die restlichen 30 Prozent nehmen es gar nicht wahr.

In einem Test mit 23 Probanden bewerteten jene mit zwei Genen das androstenonhaltige Fleisch schlechter. Beweggrund hinter der Studie ist, dass in Europa ein Verbot der Kastration von männlichen Schweinen überlegt wird. Jedoch enthalten unkastrierte Schweine deutlich mehr Androstenon.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Gen, Vorliebe, Kastration, Schweinefleisch, Schinken
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.05.2012 21:45 Uhr von Manpower
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lappen! "Studie" mit 23 Personen ist doch keine Wissenschaft!
So eine Ente diese News!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?