03.05.12 08:02 Uhr
 6.039
 

Schmuddel-Affäre: Fall "Ariane Friedrich" immer seltsamer

Die Anzeige wegen Beleidigung, die von Hochspringerin Ariane Friedrich erstattet wurde, liegt nun auch der Marburger Staatsanwaltschaft vor. Auf Facebook will die 28-Jährige eine vulgäre Nachricht erhalten haben ("Willst du mal einen schönen Schw... sehen? Gerade geduscht und frisch rasiert").

Als Anhang war ein Foto dabei, das die Sportlerin allerdings nicht öffnete. Der Urheber der Mail, welcher von Friedrich veröffentlicht (Name und Wohnort) und somit öffentlich an den Pranger gestellte wurde, fällt weiter durch bizarre Äußerungen auf.

"Was ist denn, wenn man den Anhang öffnet und auf dem Bild ist das Hinterteil eines rasierten weißen Pudels zu sehen? Das wäre doch lustig", wird er zitiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Junginho
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Sex, Foto, Facebook, Fall, Affäre, Penis, Mail, Ariane Friedrich, Hochsprung
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!