03.05.12 06:57 Uhr
 250
 

Neuer Rekord: "Der Schrei" erzielt bei Versteigerung 119,9 Millionen Dollar

Am gestrigen Mittwochabend fand die lang ersehnte Versteigerung von Edvard Munchs "Der Schrei" bei Sotheby´s in New York statt.

Dabei erzielte das Gemälde einen Rekorderlös in Höhe von 119,9 Millionen Dollar, was umgerechnet 91,3 Millionen Euro entspricht. Es ist damit das teuerste versteigerte Gemälde aller Zeiten.

Bislang hielt ein Werk von Picasso diesen Rekord.


WebReporter: Crushial
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Dollar, Neuer, Rekord, Versteigerung, Schrei
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bestseller "1913 - Der Sommer des Jahrhunderts" wird zu TV-Serie
Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
USA: Immer mehr Comicbücher werden verkauft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.05.2012 07:26 Uhr von yiggi
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
unglaublicher Preis: In der Tat ist dies ein unglaublicher Preis für ein Bild. Es gilt als "Ikonenbild" des Expressionismus. Allerdings sind bei den rund 120 Millionen Dollar auch alle Gebühren mit eingerechnet. Für den realen Auktionspreis müsste man diese eigentlich rausrechnen. Video und mehr Informationen hier:
http://www.artinfo24.com/...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?