02.05.12 23:24 Uhr
 263
 

Griechenland: Einwanderer sollen Wahlrecht verlieren

Die rechtsradikale Partei "Goldene Morgenröte" möchte "nicht reinrassigen" Griechen verbieten, an Wahlen teilzunehmen.

Rassische Vermischungen, beispielsweise mit Schwarzafrikanern, hält die Partei für einen Grund, das Wahlrecht zu entziehen. Dennoch befürwortet sie grün-ökologische Politik.

Die "Goldene Morgenröte" kann mit fünf bis sechs Prozent der Stimmen bei den kommenden Wahlen rechnen. Sie lehnt Koalitionen ab und strebt die Alleinherrschaft an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: General_Strike
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Griechenland, Partei, Einwanderer, Rechtsextreme, Wahlrecht
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2012 23:24 Uhr von General_Strike
 
+6 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.05.2012 02:29 Uhr von erw
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Da wollte der Artikelschreiber mal etwas nicht allzu Fremdenfeindliches im Kommentar schreiben und stolpert über deine eigenen Klischees.

[ nachträglich editiert von erw ]
Kommentar ansehen
03.05.2012 09:31 Uhr von psycoman
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Teilweise richtig: Also ich finde es richtig, dass an griechischen Wahlen auch nur griechische Staatsbürger teilnehmen. Das sollte sich aber eben an der Staatsbürgerschaft festmachen, nicht der Ethnie. Das rassisch zu unterscheiden ist doch Schwachsinn. Ob der griechische Staatsbürger nun aus Kenia, China oder Schweden kommt, ist egal, wichtrig ist die Staatsbürgerschaft und dass er sich eben als Grieche fühlt.

Das sollte überall so sein.

@General:
Ich vermute dein Kommentar sol ironisch sein, aber entweder erkennt das keiner (3+ 12 -) oderaber die Leute denken wirklich, dass Cem usw. Deutschland wieder aufgebaut hätten. Das wird ja in Türkei-Diskussionen gerne behauptet, auch wenn es unwahr ist.

[ nachträglich editiert von psycoman ]
Kommentar ansehen
03.05.2012 10:02 Uhr von CoffeMaker
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"Das sollte sich aber eben an der Staatsbürgerschaft festmachen, nicht der Ethnie. "

Das hilft auch nicht viel, dann gibt man ihnen die Staatsbürgerschaft und schon haben die das Wahlrecht. Guck dir mal in Deutschland an wieviel einen deutschen Pass haben aber geistig einer anderen Nationalität angehören.

Das Wahlrecht sollte vergeben werden an Leute ab der 5ten Generation und gut integriert bzw. es schon keine Unterschiede zur Gastgebernationalität gibt

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?