02.05.12 22:57 Uhr
 130
 

Spremberg/Brandenburg: Anschlag auf neonazi-kritische Lokalzeitung

Spremberg ist ein beschauliches Städtchen in der Lausitz. Das gefällt anscheinend auch Neonazis, die sich dort niedergelassen haben und laut Verfassungsschutz besonders aggressiv sind.

Eine Lokalzeitung, die sich mit den Neonazis kritisch auseinandersetzt, ist die "Lausitzer Rundschau". Vermutlich deswegen wurden in der Nacht zum 1. Mai Scheiben der Redaktion beschmiert und die Innereien eines Tieres über das Logo der Lokalzeitung drapiert.

Die Redakteure lassen sich dadurch jedoch nicht einschüchtern, sondern wollen laut eigener Aussage den Kampf gegen Rechtsextremismus eher noch verstärken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TheRoadrunner
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Anschlag, Zeitung, Brandenburg, Neonazi, Spremberg
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
Hamburg: Versuchter Totschlag - 31-Jähriger wird dem Haftrichter vorgeführt
Abschiebung eines Terrorverdächtigen nach Tunesien in letzter Minute gestoppt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2012 22:57 Uhr von TheRoadrunner
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Ich persönlich wende mich gegen Extremismus jeglicher Art - ob er nun von rechten, linken, oder religiösen Fundamentalisten ausgeht.
Kommentar ansehen
03.05.2012 03:42 Uhr von Neapolitaner
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
aha: Wen soll das interessieren ?
Hundertschaft reinschicken und die Bande einmal das Dorf runter und wieder rauf prügeln.

Und nicht wie gehabt mit riesiger medialer Zustimmung belohnen. "Qualitätsmedien"... Erst über Rechtsextreme beschweren und dann diese berühmter als DSDS Kandidaten machen, genial.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen
Kalifornien: Feuerwehrmann rettet Hund durch Mund-zu-Mund-Beatmung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?