02.05.12 17:12 Uhr
 191
 

Großbritannien: Gesundheitswesen wettert gegen Olympia-Sponsor McDonald´s

Das britische Gesundheitswesen kritisiert einen der Olympia-Hauptsponsoren: McDonald´s. Es bemängelt, dass eine Veranstaltung in der die besten Athleten gefeiert werden, von einem Unternehmen gesponsort wird, das für Fettleibigkeit und schlechte Ernährung steht.

Die britische Regierung wurde aufgefordert, die Werbung während der Sommerspiele einzuschränken, um somit keine falschen Botschaften an Jugendliche zu senden.

Die Organisatoren kontern: "Ohne unsere Partner, wie eben McDonald´s, könnte Olympia überhaupt nicht stattfinden. Und das Produkt ist nicht gleichbedeutend mit ungesund".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haggart
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Großbritannien, Olympia, McDonald´s, Sponsor, Gesundheitswesen
Quelle: www.donaukurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel
New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft
Arbeitsagentur verschwendet Millionen Euro bei Deutschkursen für Flüchtlinge

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2012 17:19 Uhr von Sir.Locke
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
versteh ich nicht, da ist doch auch ein bisschen salat und sowas wie ne tomate drauf... ;)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Opiumsüchtige Papageien fallen über Schlafmohnfelder her
Preisabsprachen in Tübingen? Eisdielen erhöhen Preis auf 1,50 Euro pro Kugel
Schottland: Parlament beschließt neues Unabhängigkeitsreferendum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?