02.05.12 17:00 Uhr
 333
 

Nordkorea: Dritter Atomwaffentest geplant

Laut eigenen Angaben hat Nordkorea die Vorbereitungen zu einem dritten Atomwaffentest abgeschlossen.

Es wird nur noch auf das grüne Licht von der Regierung aus Pjöngjang gewartet. Die Aktivitäten auf dem Testgelände werden vom südkoreanischen und US-Geheimdienst überwacht.

Bereits im Oktober 2006 und im Mai 2009 testeten die Nordkoreaner Atomwaffen, was zu weltweiter Kritik führte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haggart
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Kritik, Nordkorea, Atomwaffe, Korea, Atomtest
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt
Kohl-Trauerfeier: Michail Gorbatschow kommt aus gesundheitlichen Gründen nicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2012 17:53 Uhr von ChaosTime2012
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
teufel komm raus.?!? Die amis sind gefragt wo sind die den?
Kommentar ansehen
02.05.2012 19:26 Uhr von architeutes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Matthias1979: Die Amis werden in der nächsten Zeit vieleicht keine Lust
mehr haben sich irgendwo einzumischen.
Lasst doch alle das tun was sie wollen.
Hier ein kleiner Genozid , dort ein Bömbchen .
Warum soll man das denn ernst nehmen , für jeden was
dabei.
Onkel Sam hat keine Lust mehr (und auch kein Geld).
evt. ironisch

[ nachträglich editiert von architeutes ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?