02.05.12 16:29 Uhr
 82
 

Spanien will weiter Schulden abbauen

Der Druck auf Spaniens Banken wächst stetig. Nun wurde in Madrid der Vorschlag einer "Bad Bank" gemacht, auch wenn man den Begriff eher meidet.

Die spanische Schuldenkrise entstand im Jahr 2007, als der dortige Bauboom abrupt stoppte. Dadurch bleiben 700.000 bis eine Million Neubauwohnungen unverkauft.

Weiterhin wird das Bankensystem reformiert. Von den 45 Ketten werden, nach Abschluss der Reform, nur noch zehn übrig bleiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haggart
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Bank, Krise, Spanien, Schulden, Madrid
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Telekom: US-Chef erhielt gigantisches 45 Millionen Dollar Jahresgehalt
Zahl der Hartz-4-Empfänger aus Nicht-EU-Staaten steigt 2016 um 132 Prozent
Gesetzesvorhaben: Mieter sollen von Solarstrom auf Dach Vergünstigungen erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylant in KiTa einquartiert: Wen das nicht passt, der kann sein Kind ja abmelden
Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?