02.05.12 14:21 Uhr
 343
 

Plagiatsvorwürfe gegen Politiker reissen nicht ab - Annette Schavan nun im Fadenkreuz

Annette Schavan, Bundesbildungsministerin, sieht sich Plagiatsvorwürfen wegen ihrer Doktorarbeit ausgesetzt. Die Internetseite "schavanplag" erhob die Vorwürfe. Schavan hat sich bereits dazu geäußert und sucht das Gespräch mit dem Urheber dieser Vorwürfe.

Es ist allerdings noch unklar, wer genau die Plagiatsvorwürfe gegen die Ministerin erhebt. Sie soll aber ein Zitat von Thomas von Aquin nicht zitiert sondern einfach übernommen haben.

Annette Schavan, studierte Theologin und Philosophin, sagte dazu: "Mit Anonymität kann ich nicht umgehen". Schavan reiht sich damit in eine Anzahl von Politikern ein, gegen die in den letzten Monaten auch der Plagiatsvorwurf bezüglich ihrer Doktorarbeit laut wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politiker, Vorwurf, Plagiat, Annette Schavan
Quelle: www.merkur-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2012 14:21 Uhr von Borgir
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Das hört einfach nicht auf. Wenn man recht hat, ist es vollkommen in Ordnung. Das aber anonym zu machen und nicht dazu zu stehen ist armselig.
Kommentar ansehen
02.05.2012 15:32 Uhr von thatstheway
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Warum aufregen ? Unsere Politmarioneten sind ja auch nur Plagiate,
ist nur interessant von wem sie "geklont" wurden ?
Kommentar ansehen
02.05.2012 17:21 Uhr von SN_Spitfire
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
So langsam: wirds echt lächerlich.
Ich finds gut, dass sowas angesprochen wird, aber dann macht sowas bitte bei ALLEN Politikern durch die Bank und nicht nur um hier Denunzierungsaktionen zu starten bis aufs Letzte und zudem rein zufällig bei den Parteimitgliedern, welche an der Regierung sind.
Warum überprüft keiner die Doktorarbeit von Angela???

Achso, dazu müssten die Plagiatsjäger ja Grips im Hirn haben um in dieser Physik durchzublicken.

Ist ja irgendwo auch zuu einfach, wenn man plumpe Satzbausteine vergleicht, aber die eigentliche Intention des Absatzes nicht versteht.

[ nachträglich editiert von SN_Spitfire ]
Kommentar ansehen
02.05.2012 17:42 Uhr von SN_Spitfire
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Mir scheint der Autor des Blogs: Hat nicht wirklich viel Ahnung von Psychologie!

Allein der auf Seite 75 beschriebene Fehler zeigt mehr als deutlich, dass der Verfasser keine Ahnung hat, wer Sigmund Freud ist, denn er sieht "Freud" als Begriff und NICHT als Name.

Und sowas wird angeblich als gravierender Fehler gekennzeichnet!

Ich will gar nicht weiter über die Seite drüberschauen. Es kommen noch bestimmt andere Dinge dazu.
Wie ich schon oben gesagt hab, sollte derjenige, der meint hier nach Plagiaten zu suchen, auch wirklich was von der Materie verstehen, sonst können solche, in meinen Augen, dummen Fehler vom Verfasser nach hinten los gehen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?