02.05.12 14:17 Uhr
 296
 

Alles ausgedacht: Britische Firma schlägt Tuning für Einzelstück vor

Die britsiche Firma Prindville hat sich etwas ganz besonders ausgedacht. Und zwar möchte sie den Aventador J, ein teures Einzelstück, tunen.

Dem radikalen Roadster würde der Tuner aus England unter anderem eine neue Schürze und einen festen Heckflügel spendieren. Außerdem würde Prindville die Leistung des V12 erhöhen wollen.

So ist der Tuner der Meinung, die Ausbeute des Motors auf 805 PS steigern zu können und den Wagen so 354 km/h schnell machen zu können. All diese Modifikationen existieren freilich nur in der Theorie.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: jaykay3000
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Auto, Firma, Tuning, Einzelstück
Quelle: www.evocars-magazin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"America First": Wie viel Amerika steckt in US-Autos wirklich?
Künftig nur noch Tempo 30 in Ortschaften?
Rollende Trutzburg "the Beast" für Donald Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2012 14:20 Uhr von JediKnightDE
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
[...]freilich nur in der Theorie. In der Theorie gehört diese News (die eigentlich keine ist) zu den schlechtesten des Tages.
In der Praxis auch.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Rettungshubschrauber im Erdbebengebiet abgestürzt - Sechs Tote
Saarbrücken: Überraschung - zur Filmfestivaleröffnung erscheint Maas und Wörner
China warnt USA vor Einmischung im südchinesischen Meer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?