02.05.12 13:56 Uhr
 878
 

TV-Skandal: "World of Warcraft" wird als "Kampf gegen Islamisierung" bezeichnet

Eine Spiele-Webseite hat einen Mitschnitt eines Berichts des Nachrichten-Senders Phoenix veröffentlicht, in dem gegen das Online-Rollenspiel "World of Warcraft" gewettert wird.

Obwohl es nicht den Tatsachen und dem Inhalt des Spiels entspricht, wird es als "Kampf gegen die Islamisierung" bezeichnet.

Außerdem wird behauptet, dass "World of Warcraft" auch ein "kriegstreiberisches Spiel" sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Session9
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: TV, Kampf, Skandal, Game, World of Warcraft
Quelle: de.ign.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"World of Warcraft": Neue Update-Strategie soll Spieler in Arbeit halten
"World of Warcraft": Nun müssen auch Spieler aus China Abo-Gebühren zahlen
Jamie Lee Curtis zockt "World of Warcraft"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2012 13:56 Uhr von Session9
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Das Video in der Quelle lässt einen sprachlos zurück - innerhalb von fünf Minuten wäre doch klar gewesen, dass es nicht so ist. Aber statt sich mit der Materie zu beschäftigen, wird lieber einfach irgendein Blödsinn erzählt.
Kommentar ansehen
02.05.2012 14:10 Uhr von Anima_Amissa
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Wirklich?! Verdammt! Dann schmeiß ich gleich WoW an um quasi Europa vom Islam zu befreien *augenroll*

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"World of Warcraft": Neue Update-Strategie soll Spieler in Arbeit halten
"World of Warcraft": Nun müssen auch Spieler aus China Abo-Gebühren zahlen
Jamie Lee Curtis zockt "World of Warcraft"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?