02.05.12 13:38 Uhr
 532
 

NSU-Morde: Türkische Behörden glaubten an kriminelle Machenschaften der Opfer

Türkische Behörden haben den deutschen Ermittlern im Jahre 2006 Hinweise dafür übermittelt, dass die von Rechtsextremisten Erschossenen etwas mit der Organisierten Kriminalität zu tun gehabt haben könnten.

Die Türkei wies Deutschland auf Verbindungen der Toten zur kemalistischen türkischen Mafia, dem sogenannten Tiefen Staat hin. Drei der Erschossenen sollen demnach mit dem Tiefen Staat in Verbindung gestanden haben.

Zwischen 2000 und 2007 wurden insgesamt zehn Menschen vom NSU (Nationalsozialistischen Untergrund) ermordet (ShortNews berichtete).


WebReporter: General_Strike
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Mord, Opfer, NSU
Quelle: www.zeit.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht
Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2012 13:38 Uhr von General_Strike
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Auch wenn gegen Tote angeblich nicht mehr ermittelt wird, sollte die Polizei den Hinweisen nachgehen, um die Opfer gegebenenfalls zu rehabilitieren.

Alle 9 Türken waren Zufallsopfer, die vom NSU 100% nicht wegen der Mafia getötet wurden. Wenn man das hochrechnet und 1/3 der türkischen Dönerbudenbesitzer mit der Mafia zusammen arbeiten würden.....
Kommentar ansehen
02.05.2012 13:52 Uhr von General_Strike
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@j.wankelbrecher: Sei bitte vorsichtig.
"die ermordeten kriminellen" klingt so, als seien die Vorwürfe erwiesen. Das sind sie noch nicht, deshalb sollte weiter ermittelt werden.

Die Türkei wird aber bestimmt nicht vollkommen grundlos solche Verdachtsmomente an Deutschland weitergegeben haben.
Kommentar ansehen
02.05.2012 13:53 Uhr von maxklarheit
 
+4 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.05.2012 14:04 Uhr von General_Strike
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@j.wankelbrecher: Da bin ich beruhigt. Ich dachte echt, du würdest die Dönerbudenbesitzer vorverurteilen.
Kommentar ansehen
02.05.2012 15:07 Uhr von maxklarheit
 
+2 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.05.2012 20:35 Uhr von CoffeMaker
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht sollten die Leute mal das

http://kehrusker.net/...

lesen bevor sie alles glauben was man uns vorsetzt.
Kommentar ansehen
03.05.2012 03:01 Uhr von Neapolitaner
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr habt: vergessen zu erwähnen dass die beiden während sie sich erschossen und feuer gelegt haben, noch gleichzeitig eine Wohnung in die Luft gesprengt haben, und das einzige was übrig blieb war, waren Asche und Beweise.

Ich liebe diese BRD Spezials, die beiden RAF Terroristen, Barschel, und dann sowas.

Okay, die Idee Rechtextreme zu nehmen war wohl ziemlich dumm, das letzte mal ging das ganze doch ziemlich in die Hose, ach was war da noch mal, Bombenanschlag mit über 30 Toten, 70er oder 80er Jahre.... Berichtet seid dem keiner mehr darüber, über die wirkliche "erste braune Terrorwelle"....

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?