02.05.12 11:48 Uhr
 333
 

Nach missglücktem Autoraub bedrohte ein Jugendlicher Polizisten mit Pistole

Im nordrhein-westfälischen Hellenthal hatte ein 15-jähriger Jugendlicher über eine Straße ein Seil angebracht und wollte dadurch die Fahrerin eines Pkw zum Anhalten bewegen.

Doch die Frau konnte fliehen und die Polizei verständigen. Als die Beamten am Ort des Geschehens eintrafen, nahm der 15-Jährige eine Waffe und hielt sie in Richtung eines Polizisten.

Nach Angaben der Polizei wurde der Junge abgelenkt, sodass man ihn überwältigen konnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Nordrhein-Westfalen, Jugendlicher, Pistole
Quelle: regionales.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2012 11:48 Uhr von kleefisch
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Das nenn ich mal richtig dreist. Das ist ein Vorgehen wie im Mittelalter. Wegezoll. Und dass mit 15 Jahren. Kriminelle Energie hat der Knabe.
Kommentar ansehen
02.05.2012 12:03 Uhr von Tattergreis
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Scheisse! Wenn solch ein Spacko meint einen Polizisten mit einer Waffe zu bedrohen so ist ein Fangschuss ( Kopfschuss ) die richtige Antwort dazu.

Und es ist für die Allgemeinheitauf die dauer Billiger
Kommentar ansehen
02.05.2012 13:26 Uhr von zensus1999
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
hätte er das bei mir gemacht: und ich hätte nen schaden an meinem wagen

ich hätte den so derart vermöbelt der hätte das nicht mehr gemacht

danach hätte ich ihn beim dorfpfarrer abgegeben

der hätte sich dan intensivst
anal um ihn gekümmert

wenn er denn nicht für herrn pfarrer zu alt ist
Kommentar ansehen
02.05.2012 14:34 Uhr von bibip98
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
einer der Gründe warum im alten Jugoslawien relativ wenig Jugendverbrechen vor kamen: die Bullen nahmen sich solche Typen mit ins Hinterzimmer.
Und dann gab´s (Erziehung". Und das nicht wenig.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?