02.05.12 11:41 Uhr
 76
 

USA: Chevy Volt & Nissan Leaf mit deutlichen Einbußen im April

Wieder gibt es neue Zahlen aus den USA zum Thema Elektroauto, die just zum April 2012 scheinbar wieder weniger beliebt waren.

Allein General Motors musste mit seinem Chevy Volt 36 Prozent Einbußen hinnehmen und konnte nur noch knapp 1.250 Modelle verkaufen. Gleiches Bild bei Nissan: Nach 579 verkauften Leaf im März melden die Japaner nur noch 370 verkaufte Elektroautos.

Gewinner scheint hingegen Autobauer Toyota zu sein, der mit seinem neuen Prius PHV (Plug-in-Hybrid) über 1.600 Modelle verkaufen konnte und fast 100 Prozent Plus feiert. Ford verkaufte wie bereits im März nicht einen Stromer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: USA, Nissan, Volt, Nissan Leaf, Einbußen
Quelle: www.green-motors.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2012 11:41 Uhr von DP79
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz interessante Zahlen, zumal in Deutschland das Interesse ja nach wie vor eher minimal bis gar nicht vorhanden ist.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?