02.05.12 09:08 Uhr
 7.915
 

Neu entdeckter Radio-Stern erhöht Wahrscheinlichkeit von außerirdischem Leben

US-Astronomen haben auf Puerto Rico, mit dem größten Radioteleskop der Welt, den bisher kältesten braunen Zwergstern entdeckt. Die interessanteste Entdeckung ist, dass er Radiowellen aussendet.

Er ist 33,6 Lichtjahre von der Erde entfernt und befindet sich im Sternbild Löwe. Die Radiostrahlung von "J1047+21" weist auf ein starkes Magnetfeld hin. Demnach besitzen vielleicht auch andere Zwergsterne starke Magnetfelder.

"Das Wissen darüber, ob planetare Magnetfelder in unserer Galaxie häufig vorkommen oder nicht, kann uns bei der Einschätzung der Wahrscheinlichkeit für die Existenz von außerirdischem Leben jenseits unseres Sonnensystems behilflich sein", so ein Astronom.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Leben, Stern, Radio, Wahrscheinlichkeit
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2012 09:16 Uhr von Alice_undergrounD
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
lol wie wohl: die frühstücksendung von antenne J1047+21 ist
Kommentar ansehen
02.05.2012 10:17 Uhr von Sir.Locke
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
ist ist der egoismus und die kurzsichtigkeit des menschen die ihm nicht ermöglicht anzunehmen das es auch leben woanders gibt ohne die vorraussetzungen die es auf der erde gibt...
Kommentar ansehen
02.05.2012 10:22 Uhr von Miem
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
Es erhöht: nicht die Wahrscheinlichkeit von außerirdischen Leben, sondern die Wahrscheinlichkeit, dass wir evtl. vorhandenes Leben entdecken.
Kommentar ansehen
02.05.2012 10:48 Uhr von Bibabuzzelmann
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Sir Locke: Is wie in Planet 51 :)

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
02.05.2012 11:47 Uhr von Andreas-Kiel
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Miem: Ich glaube, Du irrst Dich. Für Leben in der Galaxis ist wohl auch ein planetares Magnetfeld nötig. Wenn die Wissenschaftler jetzt herausfinden, daß es deutlich häufiger Planeten mit eigenen Magnetfeldern gibt, steigt die Wahrscheinlichkeit von außerrdischem Leben.

So hat es der Autor ja auch geschrieben.

Ob wir diese Lebensformen dann auch entdecken (oder sie uns), ist dann aber von den Anzahlen der Magnetfelder völlig unabhängig.
Kommentar ansehen
02.05.2012 12:25 Uhr von MC_Kay
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Magnetfeld: Es mag wohl stimmen, dass Leben wie wir es kennen nur auf einem Planeten möglich ist, der auch über ein Magnetfeld verfügt.
Jedoch wird in der News ein Magnetfeld eines braunen ZwergSTERNS (also einer sehr alten Sonne) als Indiez für das Vorhandensein von Leben auf Planeten herangezogen.
Kommentar ansehen
02.05.2012 13:32 Uhr von echtDeutscher
 
+0 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
02.05.2012 16:50 Uhr von ThomasHambrecht
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@echtDeutscher wie kommst du dazu, die durchgeknallte Meinung eines einzelnen Blog-Betreibers für Grenzwissenschaft, mit der harten Arbeit von zahlreichen seriösen Wissenschaftler zu verwechseln?

Vermutlich liegt es daran: Internet macht viele Leute dumm. Sie schalten ihr Gehrin ab und konsumieren jede Information ohne sich selbst ein Urteil zu bilden ob die Information überhaupt Sinn macht. Internet ersetzt eben keine Allgemeinbildung.
Kommentar ansehen
02.05.2012 20:22 Uhr von Umbrella1976
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schön und gut 33,6 Lichtjahre ist aber astronomisch sehr nah. Das erhöht aber auch die Wahrscheinlich das es von diesen Radio-Sternen mit einem starken Magnetfeld sehr viel mehr gibt. Ob das die Suche nach einem kleinen Planeten mit einem schwächeren Magnetfeld vereinfacht sei mal dahingestellt....Die würden dann auch noch von den "dicken Brummern" überlagert...
Kommentar ansehen
02.05.2012 20:26 Uhr von echtDeutscher
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
ThomasHambrecht: WIE kommst DU darauf, die durchgeknallte Meinung und Bosheit zu haben mir anzuhängen, dass ich seriöse Wissenschaftler angreife. Heee. ´Ne Du so nicht.

Merk dir eins, der Dumme bist du ist das klar. So jetzt erkläre ich dir mal JUNGE. Deine Wissenschaftler die Tag und Nacht NICHTS tuen als nur Büro arbeit und das Wissen anwenden was Sie sich zusammengelernt haben, tuen eben nichts anderes als Korrupt für die Regierungen zu arbeiten und sich bestechen zu lassen. NIEMAND hat jemals gewagt die Wahrheit öffentlich zu verkünden. Und Du sollst erstmal dein Hirn einschalten bevor du mit Beleidigungen kommst.
Also besinn dich wieder und sei brav.
Kommentar ansehen
02.05.2012 22:29 Uhr von echtDeutscher
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@unique2910: Du willst Belege, ich gib dir belege.
Kommentar ansehen
04.05.2012 07:15 Uhr von TheUnichi
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Sir.Locke:
Mit sowas kann man auch leicht auf die Fresse fallen, letzendlich haben tausende von Zufällen in der Geschichte der Erde dafür gesorgt, dass überhaupt Leben entstehen kann und tausend weitere dafür, dass wir Menschen heute das sind, was wir sind. Der Zweifel an Außerirdischem Leben ist durchaus berechtigt und hat nichts mit Egoismus oder ähnlichem zu tun. Nur weil es Planeten gibt, die unseren ähnlich sind und nur weil das Universum groß ist, heißt das nicht, dass es Orte gibt, an denen dieselben Zufälle geschehen sind. Man muss das ganze noch ein bisschen weiter von oben betrachten.

@echtDeutscher:
Sie können es auch sein lassen. Sie können auch zurück in die normale Welt gehen und Bauarbeiter und Zeitungsladenverkäufer wie du werden, arbeiten ihre 40 Stunden "hart" in der Woche und.....dann? Wir würden im Mittelalter leben und Fortschritt wäre ein Fremdwort.
DU sitzt nicht im Büro und machst lustige Sachen, weil du es nicht geschafft hast. Warum ist das die Schuld der Wissenschaftler und warum macht sie das korrupt? Spricht da eventuell nur Neid?
Diese Leute mussten sich ihr Leben lang bücken und pauken, um dort zu sein, wo sie nun sind und das Recht zu haben, lustige Dinge auf der Arbeit zu machen, wie z.B. Außerirdische erforschen. Was gibt dir das Recht, diese zu beleidigen und runterzuspielen, während du nicht annähernd etwas vergleichbares vorzuweisen hast?
Das ist eine Frechheit und pures Schreiben, ohne auch nur einen Gedanken darüber zu verschwenden, was für einen Unsinn man eigentlich von sich gibt.

Was ist denn diese "Wahrheit" und warum kennst nur du sie? Und warum wissen wir alle so viel über die Entstehung der Menschheit und das Universum, obwohl wir nicht dabei waren? Hat da etwa doch jemand "Wahrheit" verkündet? Etwa Wissenschaftler?

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Türkei kritisiert CDU-Doppelpassbeschluss: "Kniefall vor AfD"
Carolin Kebekus und Serdar Somuncu sollen seit Jahren heimlich verheiratet sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?