02.05.12 08:35 Uhr
 427
 

Peru: Forscher entschlüsseln anhand von Grabfunden Familienbund der Ureinwohner

Im Süden von Peru entdeckten Forscher sechs Gräber mit insgesamt 41 Toten. Das Grab befindet sich in 400 Metern Höhe am Berg Cora Cora.

Die Forscher fanden heraus, dass es sich hier um das Grab eines Familienverbandes handelte. Denn bevor die Europäer nach Südamerika kamen, schlossen die Menschen sich zu einem sogenannten Ayllu zusammen - ein Familienverband, der seine Toten in Chullpas bestattete.

Diese Gemeinschaftsgräber nutzten die Menschen über Generationen hinweg und DNA-Untersuchungen zeigten, dass nur die Mitglieder einer Aylla zusammen bestattet wurden. In zwei der Chullpas fanden sie nur männliche Mitglieder die miteinander verwandt waren, also Väter, Söhne und Brüder.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Peru, Bewohner, Grabstätte
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?