02.05.12 06:45 Uhr
 1.231
 

Nippel-Blitzer bei beiden Brüsten: Maria Fowler unterläuft Busen-Panne im Bikini

Maria Fowler (25) macht momentan Urlaub auf Marbella in Spanien. Diesbezüglich zeigte sie sich vor Kurzem im Bikini, als sie sich mit Sonnenmilch einschmierte (ShortNews berichtete).

Nun sind jedoch neue Fotos von ihr aufgetaucht, die sie erneut in Marbella im Bikini zeigen. Diesmal unterlief ihr jedoch eine peinliche Busen-Panne.

Auf einem Foto ist deutlich zu sehen, wie der Bikini nach unten rutschte und die beiden Nippel ihrer Brüste entblößte. Sie bemerkte jedoch das Missgeschick und versuchte noch schützend ihre Hände vor ihren Busen zu halten. Doch die Paparazzi knipsten sie bereits vorher ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Panne, Busen, Bikini, Blitzer, Nippel
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sophia Wollersheim ließ sich in OP für Wespentaille Rippen entfernen
Enthüllungsbuch: Prinzessin Diana drohte Camilla angeblich, sie töten zu lassen
Johnny Depps Ex-Management behauptet: Er hat "Amber Heard heftig getreten"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2012 07:51 Uhr von ELeMeNT1983
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hey Crushial: sitz nich soviel vorm Rechner, sonst hat deine Unterhose bald mehr Bremsstreifen als ne Formel1-Rennstrecke ;)
Kommentar ansehen
05.05.2012 11:41 Uhr von nanny_ogg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
News Dreck wie immer, aber sorry, ich sehe keinen einzigen "Nippel" auf diesem Bild. Man sieht die Ansätze der "Warzenvorhöfe", lieber Crushial, das sind noch keine "Nippel" ... denk dran, mein Angebot gilt immer noch: ich schenk Dir ein BRAVO-Abo, da werden alle deine kleinen und grossen Fragen geklärt!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?