02.05.12 06:04 Uhr
 1.103
 

Germendorf: "BILD"-Leser rettet sechsjährigem Jungen am Badesee das Leben

"BILD"-Leser Thomas Haseloff (35) aus Berlin ging mit seiner Frau und seinen Kindern vor Kurzem an einem Badesee in Germendorf spazieren. Im Wasser sah er jedoch plötzlich ein Kind herumzappeln.

Nachdem er kurz zögerte, weil er nicht wusste, ob es sich nur Schauspielerei handelte oder der Junge es ernst meinte, sprang Haseloff doch ins Wasser und zog den Jungen heraus. Mithilfe eines Besuchers, der Haseloff zu Hilfe eilte, versuchten sie den sechsjährigen Jungen zu reanimieren.

"Ich machte eine Herzmassage und Mund-zu-Mund-Beatmung. Der Junge war bereits blau angelaufen, seine Augen standen weit offen", erzählte der Vater. Tatsächlich schaffte er es, den Jungen zu reanimieren. Kurz darauf traf der Notarztwagen ein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Leben, Leser, Jungen, Badesee
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.05.2012 09:03 Uhr von Horndreher
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant: wie sich Bild da seinen Namen mit "Lebensretter" aufwerten will. "Mann rettet Kind vorm ertrinken" hätte ja nicht gereicht. Man muss ja unbedingt versuchen den Markennamen positiv zu besetzen.
Kommentar ansehen
02.05.2012 09:09 Uhr von DerS
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
"BILD-Leser überfährt Oma" Warum gibt es denn so was nicht?

Schlechte News, denn der Zusatz "Bild-Leser" gehört hier nicht hin, der Mann liest sicher auch andere Blätter.
Kommentar ansehen
02.05.2012 09:51 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Schade dass man heutzutage schon 2x überlegen muss, ob eine in Not befindliche Person wirklich Schwierigkeiten hat, oder den Retter nur verarschen oder austricksen will.


P.S. hat eigendlich noch jemand beim Inhalt der News und dem Namen des "Lesers" erstmal Hasselhoff gelesen?
Kommentar ansehen
02.05.2012 12:06 Uhr von Annika-in
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was sagt uns das? Wir brauchen mehr Bild-Leser in Deutschland, dann haben wir mehr Zivilcourage und es werden mehr Leben gerettet.
Kommentar ansehen
02.05.2012 16:37 Uhr von Petabyte-SSD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Berlin: Berlin: Pädophiler BILD-Leser verschleppt 12-jährigen...
Es ist nicht bekannt ...

[ nachträglich editiert von Petabyte-SSD ]
Kommentar ansehen
06.05.2012 16:11 Uhr von einSpaziergaenger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Im Mittelpunkt: Sich für ein bißchen Ruhm in den Mittelpunkt gestellt - SCHADE !

@Harry.Mata: Du hast Recht. Wir sind ins Wasser gewatet und nicht gesprungen. Allerdings stand ich mit meinen 1,80m Körperlänge schnell brusttief im Wasser und musste den armen Jungen zuerst mit den Füßen etwas hochholen, bevor ich ihn dann greifen konnte. Auf dem Weg zurück unterstützte mich dann der "Bild-Leser" T.W. Gemeinsam brachten wir den Jungen an Land und begannen, unterstützt durch weitere Besucher des Parks, mit der Reanimation.
Die Rettung des Jungen ist das Ergebnis vieler hilfreicher Hände: die Frau, die den Notarzt rief, die Frau, die die Decke brachte, der Mann, der die Herzmassage anregte, die, die den Weg für den Notarzt freimachten oder sich um die kollabierte Mutter kümmerten. Jeder einzelne hat seinen Beitrag geleistet. Es war, so gut sich das auch in einer Zeitung macht, nicht die Heldentat eines Einzelnen, denn jeder von uns war mit der Situation etwas überfordert.

Ich bin nur froh, dass wir es geschafft haben, den Jungen zurückzuholen und er wieder außer Lebensgefahr ist und hoffe, er wird voll genesen.
Ro.Ri. (Berlin-Steglitz)

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison
Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?