01.05.12 21:56 Uhr
 314
 

Wuppertal: Hubschrauber abgestürzt

Schon am Samstag ist in Wuppertal ein Hubschrauber mit vier Insassen abgestürzt. Der Pilot und zwei Insassen mussten in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Polizei teilte mit, dass der aus Remscheid stammende Pilot eine Zwischenlandung in Wuppertal machte, da ein Insasse sich nicht wohl fühlte. Hier stiegen auch der Sohn des Piloten und seine Freundin zu.

Der startende Hubschrauber schnitt dann eine Energieleitung und stürzte aus einer Höhe zwischen zehn und zwölf Metern ab. Der Hubschrauber kann nur als Totalschaden angesehen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: killozap
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Absturz, Hubschrauber, Wuppertal, Verletzter
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.05.2012 21:56 Uhr von killozap
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Da wird dem einzigen Gast unwohl, der Pilot landet und nimmt Sohn und Freundin auf, das klingt nicht so ganz astrein. Wenigstens war kein Alkohol im Spiel, das habe ich an anderer Stelle gelesen...
Kommentar ansehen
01.05.2012 22:10 Uhr von ted1405
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Klingt so Es klingt so als sei der Hubschrauber auf einer normalen Wiese und nicht auf einem Flugplatz gelandet. Dafür braucht´s aber einen Notfall ... ich vermute mal, dass damit geklärt ist, weshalb dem Insasse plötzlich schlecht war ... anders ist´s auch nicht nachvollziehbar, weshalb Sohn und dessen Freundin "zufällig" gerade dort waren.

Na jedenfalls ... wenn er wirklich ohne dringlichen Grund auf einer normalen Wiese gelandet ist und dort dann die Stromleitung mitgenommen hat, dann kann man nur sagen: selbst schuld und riesiges Glück gehabt, dass nicht mehr passiert ist!
Kommentar ansehen
01.05.2012 22:19 Uhr von killozap
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
So sehe ich das auch Gab ja vor ein paar Monmaten mal ne "Notlandung" eines Polizeihubschraubers in Mettmann an einer Burgerking-Filiale, ein beamter musste sich dort wohl erleichtern. Es wurde offiziell gesagt, dass ein technischer Defekt die Notlandung erforderlich gemacht hätte :)

Muss aber echt nicht sein, Landung auf dem Feld, das gefährdet nicht nur die Insassen, sondern evtl. auch anwesende Unbeteiligte...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?