01.05.12 11:59 Uhr
 1.153
 

London: Dokumente zeigen Leonardo da Vincis Leidenschaft für Leichen (Update)

Leonardo da Vinci interessierte sich für Anatomie. Das bestätigen neueste Dokumente. Diese werden in einer Ausstellung im Londoner Buckingham Palace zu sehen sein (ShortNews berichtete). Jetzt wurde bekannt, dass er für seine leidenschaftlichen Aufzeichnungen an Leichen von Ex-Kriminellen arbeitete.

Dazu besuchte er verschiedene Krankenhäuser und medizinische Schulen in Florenz und analysierte die toten Körper. Eigentlich hatte er vor, seine Erkenntnisse zu veröffentlichen und mit der Menschheit zu teilen.

Man geht davon aus, dass die Aufzeichnungen nach Veröffentlichung das medizinische Wissen in Europa grundlegend verändert hatten. Doch nach seinem plötzlichen Tod im Jahre 1519 gingen die Aufzeichnungen unter, bis sie jetzt entdeckt wurden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Update, London, Leiche, Leonardo da Vinci, Leidenschaft, Leonardo, Anatomie
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.05.2012 17:47 Uhr von ThomasHambrecht
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Da hat unsere Kirche für einen guten Zeitraum von grob geschätzt 1000 Jahren dafür gesorgt, dass sich die gesamte Medizin nicht weiter entwickeln konnte. Weil das Öffnen von Leichen von der Kirche verboten war, konnte faktisch kein Arzt und Mediziner sein Fachwissen erweitern. Da Vinci widersetzte sich heimlich diesem Verbot.
Um wieviel weiter wären wir heute in der Forschung ohne die Kirche?
Kommentar ansehen
02.05.2012 01:08 Uhr von Floppy77
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hätte er sie veröffentlicht, wäre er bestimmt auf dem Scheiterhaufen gelandet.
Kommentar ansehen
02.05.2012 01:28 Uhr von Aggronaut
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
so ein schmarrn: die kirche hatte kaum einfluss auf die machenschaften der universitäten, und wenn dann beschränkt sich der einfluss max. auf das 12-14jh. und nicht wie hier in den raum geworfen 1000 jahre.
der stillstand in der medizin hat ganz andere ursachen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?