30.04.12 19:26 Uhr
 1.317
 

Apple spart jährlich durch Tochterfirma Milliarden Dollar an Steuern

Wie aus einem am vergangenen Sonntag veröffentlichen Bericht hervorgeht, umgeht Apple jedes Jahr durch einen simplen und legalen Trick mehrere Milliarden Dollar Steuern.

Der Hauptsitz von Apple liegt in Kalifornien. Jedoch haben sie auch ein kleines Büro in Nevada. Dort werden Gewinne verbucht und Investitionen getätigt. In Nevada fällt keine Körperschaftssteuer an.

In Kalifornien wären jedoch normalerweise 8,84 Prozent Körperschaftssteuer fällig. Durch das Büro in Nevada umgehen sie diese Steuern. Neben Apple nutzen auch Google, Yahoo und Dell diesen "Trick".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Jahr, Dollar, Apple, Milliarden, Trick
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2012 19:30 Uhr von Azureon
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Würde ich auch so machen. Ist ja nichts verbotenes. ;)
Kommentar ansehen
30.04.2012 19:34 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
finde ich: trozdem Unfair für kleine Unternehmen.
Die haben nicht das Geld einen 2. Firmsitz zu haben und müssen dafür drauf zahlen.
Und die großen die zum sich Gedanken machen wie man das Geld ausgeben könnte umgehen das einfach.
Kommentar ansehen
30.04.2012 19:42 Uhr von Allmightyrandom
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch: leider ganz "normal" heutzutage.
Globalisierung der Wirtschaft geht halt nicht gut ohne Globalisierung des Steuerrechts...

Welcher Großkonzern zahlt schon "normal" Steuern? Ölkonzerne betreiben idR. "Außenstellen" in Spanien weil es billig ist, in anderen Gewerben gehts in die Schweiz oder sonstwohin...

VIEL zu einfach! Ein Konzern sollte mM nach wie viele kleine Einelunternehmen besteuert werden -> Jeder Standort für sich! Klar, macht total viel Arbeit, aber es geht ja auch um Billionen Euros weltweit jedes Jahr.
Kommentar ansehen
30.04.2012 19:47 Uhr von eckttt
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Super: Super wer Milliarden hat der kann durch einen Simplen Trick Kohle ohne Ende Sparen aber Karl Arsch der das mal kurz was Vergisst der Wandert ein und Verliert wahrscheinlich alles.


Und wenn diese Firmen Anstand hätten würden Sie dort Steuern Zahlen wo der Stammsitz ist, und bei den 3 genannten handelt sich es ja nun wirklich nicht um Arme Schweine...

Aber Gewinnmaximierung ist halt alles.....
Kommentar ansehen
30.04.2012 20:07 Uhr von Galerius
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
AlphaTierchen1510: Unfair? Meine Güte, Fairness gibt´s nirgendwo im Business.
Kommentar ansehen
30.04.2012 20:19 Uhr von stoske
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und? Das einzig ungewöhnlich an dieser sonst völlig überflüssigen Nachricht ist, dass Apple wieder als Beispiel herhalten muss. Es gäbe mehrere zigtausend andere Firmennamen die dort ebenso stehen könnten. Das ist weder neu noch unbekannt noch irgendwie besonders. Das ist vielmehr der Sinn dieses Prinzips und hat mit Apple gar nichts zu tun.
Kommentar ansehen
30.04.2012 21:15 Uhr von bibip98
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
so etwas gibt es auch in Deutschland. So zahlen große Firmen wir DB, Siemens....
relativ wenig Steuern.
Warum? Weil es ihnen erlaubt ist die Verluste von ihren nichtdeutschen Töchtern in Deutschland steuerlich geltend zu machen. Das führt zu tollen Konstrukten. Töchter, die nur dafür da sind hohe Kosten zu haben um die hohen Steuern in D herab zu drücken.
Kommentar ansehen
30.04.2012 21:27 Uhr von Elementhees
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
..macht Ikea auch schon seit Jahren, in D wird abgeschrieben und in günstigen Ländern die Gewinner erzielt...
Kommentar ansehen
30.04.2012 21:53 Uhr von kingoftf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Fragt doch: mal, was BMW und andere Autofirmen in D. an Körperschaftssteuer und Grundsteuer bezahlen......

VW macht das doch auch, mit Stiftungen in Spanien usw.
Kommentar ansehen
30.04.2012 22:20 Uhr von bibip98
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kingoftf oder die GKV (Gesetzlichen Krankenversicherungen)
Kommentar ansehen
01.05.2012 04:05 Uhr von freakyng
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Crushial: Super Crucial, das ist genau die richtige Richtung, weiter solche News und dein Ruf wird sich bald erheblich bessern, sicher! :)

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Leipziger Stürmer Timo Werner gibt Schwalbe zu
Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?