30.04.12 18:30 Uhr
 173
 

Hessen: Datenschutzbeauftragter will das Filmen von Kunden bei Aldi prüfen

Der Datenschutzbeauftragte des Bundeslandes Hessen will die Vorwürfe gegen die Discounter-Kette "Aldi" prüfen, in denen aufgekommen ist, dass die Mitarbeiter und Kunden heimlich gefilmt worden seien.

Zum Beispiel sollen Frauen in kurzen Röcken gefilmt worden sein. Es möge sein, so eine Sprecherin des Datenschutzbeauftragten, dass einzelne Filialen sich nicht an das Videoüberwachungskonzept gehalten hätten.

Die Vorwürfe des heimlichen Filmens der Mitarbeiter waren im "Spiegel" veröffentlicht worden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hessen, Aldi, Datenschutz, Filmen
Quelle: nachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: Mann überfährt auf der Flucht zwei Polizisten - Beide Beamte tot
Bayern: 25-Jähriger nach Bluttat an zwei Senioren in deren Wohnung gefasst
Dänemark: Rentner wegen bestellten Vergewaltigungen von Kindern vor Gericht