30.04.12 17:43 Uhr
 241
 

Microsoft mischt den Markt für E-Book-Reader auf

Mit 300 Millionen Dollar beteiligt sich Microsoft an dem Buchhändler Barnes & Nobles.

Mit "Nook" vertreibt die größte Buchhandelskette der USA einen E-Book-Reader, der genauso viel kostet, wie das Konkurrenzprodukt "Kindle Fire" von Amazon.

Nach über einem Jahr Rechtsstreit, wegen angeblicher Patentverletzungen, erreichte die Aktie von Barnes & Nobles nach Bekanntwerden der Nachricht Spitzenwerte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Westi1
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Markt, Buch, E-Book-Reader
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Nicht testosterongesteuerter Ansatz": Deutsche Bank freut sich über Merkel-Sieg
"Man hört nur noch Deutsch": Demonstrationen gegen Touristen auf Mallorca
USA: Donald Trump kündigt "größte Steuersenkung der Geschichte" an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2012 17:59 Uhr von SNnewsreader
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die mischen gar nichts auf! Die humpeln hinterher.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GZSZ Wochenvorschau 25.09 - 01.10
"Die Partei" holt ein Prozent der Stimmen: "Ab jetzt jagen wir Gauland"
Altkanzler Gerhard Schröder nun mit Südkoreanerin liiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?