30.04.12 17:43 Uhr
 243
 

Microsoft mischt den Markt für E-Book-Reader auf

Mit 300 Millionen Dollar beteiligt sich Microsoft an dem Buchhändler Barnes & Nobles.

Mit "Nook" vertreibt die größte Buchhandelskette der USA einen E-Book-Reader, der genauso viel kostet, wie das Konkurrenzprodukt "Kindle Fire" von Amazon.

Nach über einem Jahr Rechtsstreit, wegen angeblicher Patentverletzungen, erreichte die Aktie von Barnes & Nobles nach Bekanntwerden der Nachricht Spitzenwerte.


WebReporter: Westi1
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Microsoft, Markt, Buch, E-Book-Reader
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess: Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre Haft für Anton Schlecker
Saudi-Arabien: Inhaftierte könnten gegen 70 Prozent ihres Vermögens frei kommen
100 Millionen Euro Schaden: Betrüger schädigen Post mit erfundenen Briefen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2012 17:59 Uhr von SNnewsreader
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die mischen gar nichts auf! Die humpeln hinterher.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?