30.04.12 16:12 Uhr
 103
 

FDP gibt Widerstand gegen Glücksspielstaatsvertragsentwurf auf

Die FDP hat den Widerstand gegen den Glücksspielstaatsvertragsentwurf aufgegeben. Die Partei will sich nun den Verantwortlichen anschließen. Bisher stimmte die FDP gegen den Entwurf.

Die Beschwerde der EU, dass der Entwurf nicht EU-konform sei, brachte die FDP dazu, für den Entwurf zu stimmten. Christian Dürrs Statement hieß vor kurzem: "Wir stimmen zu!"

Die restriktive Gesetzgebung wurde von der FDP und auch anderen Seiten bemängelt. Vor allem für Sportwettenanbieter sei diese nicht von Vorteil. Die FDP will in Bayern und Hessen den künftigen Staatsvertrag zum Glücksspiel mit beschließen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LenaKoch
Rubrik:   Politik
Schlagworte: FDP, Vertrag, Widerstand, Glücksspiel, Aufgabe
Quelle: www.onlinecasinotest.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW-Landesregierung: Bundesregierung soll Wahlkampfauftritt Erdogans verhindern
Neuer Reisepass von Innenminister de Maiziere vorgestellt
USA: Aktivisten hängen "Flüchtlinge willkommen"-Banner auf Freiheitsstatue

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?