30.04.12 14:31 Uhr
 1.441
 

Daimler: Gefahr der feindlichen Übernahme nimmt zu

Der mit 40 Milliarden Euro bewertete Autokonzern Daimler hat nach Gerüchten über den Ausstieg des Großaktionärs Abu-Dhabi seine Vorkehrungen gegen eine feindliche Übernahme verstärkt.

Die Daimler AG hat mit den Banken vereinbart, dass die Geldinstitute Kredite über acht Milliarden Euro kündigen können, sobald eine Übernahme anstehe.

Ähnliche Verträge bestehen mit den Partnern Renault/Nissan, Toray und den Gemeinschaftsunternehmen in China.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Westi1
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gefahr, Übernahme, Daimler, Ausstieg, Aktionär, Abu Dhabi
Quelle: automobilwoche.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2012 14:44 Uhr von ZzaiH
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
wie kann das bitte sein: 40mrd als wert für daimler...

die haben derzeit etwas mehr als 40mrd eigenkapital in der firma stecken...
dazu noch dutzende anderer beteiligungen, nicht zu vergessen einen vernüftigen umsatz (~150mrd) und netten gewinn (~5mrd)...
Kommentar ansehen
30.04.2012 14:55 Uhr von Sir_Waynealot
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
daimler war schon immer kronisch unterbewertet an der börse obwohl deren gewinner immer steigen.
Kommentar ansehen
30.04.2012 15:22 Uhr von sicness66
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ZzaiH: Hier gehts um die Bewertung an der Börse, ergo die Marktkapitalisierung und die liegt bei 44 Mrd. Euro. Es gibt natürlich noch x-mögliche Bewerungsverfahren aber die spielen hier keine Rolle.
Kommentar ansehen
30.04.2012 17:01 Uhr von MC_Kay
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Apple ist mehr "wert": Und Apple ist mehr "Wert"? Oo
Kommentar ansehen
30.04.2012 20:27 Uhr von no_trespassing
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Fast alle deutschen Konzerne sind unterbewertet: Die Fusionswährung sind Aktien.

Da ist es aus US-Sicht strategisch perfekt, wenn man die eigenen Konzerne überbewertet (Facebook, Google, Apple, usw.) und die der anderen kleinhält.

Die deutschen Konzerne sind fast alle unterbewertet.
Hochtief wurde quasi zum Nulltarif ans Ausland verschenkt.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?