30.04.12 13:20 Uhr
 628
 

Mysteriös: Ungewöhnlich viele Japaner sterben in der Badewanne

Das japanische Gesundheitsministerium will eine Untersuchung starten, warum ungewöhnlich viele Japaner in ihrer Badewanne sterben.

Im letzten Jahr waren es 14.000 Menschen, genauso viele Japaner starben bei Autounfällen.

Baden spielt eine große rituelle Rolle in Japan und viele der Badewannen-Unfälle passierten älteren Menschen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Unfall, Badewanne, Japaner, Ritual
Quelle: www.telegraph.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkorea: Mord an Kim Jong Uns Bruder per Lautsprecher in Nordkorea verbreitet
Surflegende Kelly Slater fordert "Abschlachten" von Haien auf La Renunion
Fulda: Karnevalsverein wird bedroht und Rassismus unterstellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2012 13:38 Uhr von Klopfholz
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht: ist bei vielen der FI Schalter kaputt. Die haben doch dort so viel elektronisches Spielzeug:)
Kommentar ansehen
30.04.2012 15:35 Uhr von AMB
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Toll, dann Baden sie wie ja, wie: wir es ebenfalls tun.

Wenn sie sehr häufig baden, könnte es völlig normal sein, denn irgendwann stirbt jeder und dies ist ja bekanntlich nicht von seinem Aufenthaltsort abhängig, wenn er also in der Wanne Stirbt, weil er dort praktisch täglich eine Stunde lang ist, dann würde der Anteil der normal verstorbenen mit einem 24tel nur dem normalen Anteil entsprechen. Fragt sich nur, wie viele überhaupt in Japan im Jahr sterben.

[ nachträglich editiert von AMB ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?