30.04.12 12:24 Uhr
 423
 

Köln: Polizeihund muss Disko-Schlägerei mit Beißattacken beenden

In Köln kam es am gestrigen Sonntag in den frühen Morgenstunden in einer Diskothek zu einer Schlägerei, an der mindestens sieben Personen beteiligt waren.

Die Türsteher riefen die Polizei, diese trennte die Beteiligten im Lokal. Draußen ging es dann allerdings weiter, nun mischten auch noch Bekannte der Schläger mit. Zudem waren alle Beteiligten gegenüber den Polizisten äußerst aggressiv.

Nun riefen die Polizisten Verstärkung, unter anderem auch einen Diensthund. Der sorgte dann für Ordnung und beendete das wüste Treiben. Drei Personen wurden durch Hundebisse leicht verletzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Köln, Hund, Prügelei, Disko, Polizeihund
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Oberbürgermeister Joachim Wolbergs angeblich verhaftet
Tieraktivisten mit Scheinuniform "Pelzpolizei" gehen Passanten in Pelz an
Sexuelle Belästigung: Kandidatin aus TV-Show Donald Trumps klagt diesen an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2012 12:39 Uhr von blade31
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
find: ich lustig das diese so tollen Starken Kerle bei der Schnelligkeit und der Beisskraft eines Hundes keine Chance haben.
Kommentar ansehen
30.04.2012 13:12 Uhr von schaefchen11
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
die paar bisswunden...vollkommen egal, hauptsache der hund hatte seinen spass!
Kommentar ansehen
30.04.2012 23:19 Uhr von Bastelpeter
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wenn schon: die Polizei Verstaerkung rufen musste, dann haette ich doch gleich ein paar mehr Hunde bestellt, damit die ihren "Spass" haben :-)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Fußball: Fans empört über neues Logo von Rekordmeister Juventus Turin
Slowenien: Streusalz mit Schinkenduft macht Hunde völlig verrückt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?