30.04.12 11:02 Uhr
 3.293
 

Australischer Milliardär baut Titanic nach

Der australische Milliardär Clive Palmer lässt die Titanic nachbauen. In einer chinesischen Werft habe der Bau bereits begonnen, sagte Palmer. Das Schiff soll dem Original nachempfunden werden, aber auf moderne Technik und Luxus nicht verzichten.

In 270 Metern Länge und 53 Meter Höhe sollen sich auf 9 Decks 840 Kabinen, Sporthallen, Schwimmbäder, Büchereien und Restaurants befinden. Auch ein Raum für Ausstellungen sei geplant.

Die Titanic war am 15. April 1912 auf ihrer Jungfernfahrt gesunken. Clive Palmer kündigte an, dass man die Jungfernfahrt seiner "Titanic" von Großbritannien nach New York für 2016 geplant habe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RonVaradero
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Milliardär, Titanic, Nachbau, Werft, Jungfernfahrt
Quelle: www.news.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch" macht das Rennen
Himmelsfeuerwerk - Sternschnuppen in den nächsten Tagen
Mit diesen Tricks klappt Sex während der Periode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2012 11:52 Uhr von xyr0x
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
China? Kopie?
Ohje :)
Kommentar ansehen
30.04.2012 11:56 Uhr von GCK
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Schön Schön: je nachdem wie gut die Replica wird, denke ich trift er damit genau ins Schwarze.
Immerhin ist das Thema Titanic seit 100 Jahren nicht Tot zu kriegen.

Allein schon weil jeder den Kutter kennt, sollte es sich schnell bezahlt machen, ich würde sie mir auch mal anschauen.
Kommentar ansehen
30.04.2012 12:14 Uhr von Alice_undergrounD
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
coole idee: mit dem ding lässt sich sicher ein gutes kreuzfahrtgeschäft machen :)
Kommentar ansehen
30.04.2012 17:53 Uhr von Superwayne
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Dieses Schiff ist unsinkbar. Selbst Gott könnte es nicht versenken"

mal schauen ob er sowas in der Art auch von sich gibt.
Kommentar ansehen
30.04.2012 20:02 Uhr von eckttt
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich: Hoffentlich nehmen Sie nicht die gleiche Route wie damals...

;-)


Ich hoffe mal das is ein Verspäteter April Scherz.
Und wenn nicht

Wenn die Kohle weg muss bitte; Brot und Spiele braucht das Volk. Ach ne Arbeit brauchen wir und bevor das Geld rumliegt ausgeben und wenn´s für große Spielzeuge ist.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?