30.04.12 10:50 Uhr
 587
 

Österreich: 27-Jährige stirbt wegen Nachbarn in eigener Wohnung an CO-Vergiftung

Eine 27-Jährige Studentin aus Wien wurde am vergangenen Samstag tot in ihrer Wohnung gefunden. Angehörige von ihr hatten versucht sie zu kontaktieren, nachdem sie zu einem Treffen nicht erschienen war.

Als sie auch auf das Klopfen an ihrer Tür nicht reagierte, rief man die Feuerwehr. Diese fanden die Studentin leblos in der Badewanne. Angaben der Polizei zufolge lag sie nicht länger als eine Stunde dort.

Eine Gasmessung ergab, dass die Konzentration des Kohlenmonoxid in der Wohnung tödlich hoch war. Bei eine Untersuchung des Hauses fand man heraus, dass der Bewohner der darunterliegenden Wohnung seinen Dunstabzug - trotz Verbot - am Hauskamin angeschlossen hatte, wodurch ein Co-Stau entstand.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RonVaradero
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Wien, Wohnung, Vergiftung, Kohlenmonoxid
Quelle: www.news.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2012 11:42 Uhr von 1234321
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Bei diesen Heizkosten haben viele Leute: ihren Gasflaschen-Ofen vom Aldi unter der Dunstabzugshaube.
Leichter kann man nicht sparen.
1 Flache hält den ganzen Winter und kostet nur ca 36€

Aber eine überzogene Nebnkostenabrechnung kostet locker 630€...
Kommentar ansehen
30.04.2012 14:33 Uhr von LhJ
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@zahlencombo: und ne dicke Nebenkostennachzahlung rechtfertig jetzt eine tote, junge Frau?
Kommentar ansehen
04.05.2012 10:33 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bauernschläue reicht halt nicht immer aus manchmal braucht es auch richtige.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?