30.04.12 08:56 Uhr
 179
 

Kaiserstuhl: Mit Hubschraubern und Gift gegen die Maikäferplage

Das badische Mittelgebirge um den Kaiserstuhl klagt wieder über übermäßig viele Maikäfer, die den Weinreben und den Obstbäumen massive Schäden zufügen können.

Per Hubschrauber wird nun Gift versprüht, um die Schädlinge aufzuhalten. Der Einsatz des Helikopters ist jedoch umstritten.

Ab Mittwoch, dem 02.Mai wird nun das Gift verstreut. Viele Gemeinden bestanden auf diese Art der Schädlingsbekämpfung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Kampf, Hubschrauber, Gift, Plage, Maikäfer
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Mit 200 km/h durch den Gotthard-Tunnel - Haftstrafe für Fahrer
Japan: Zehntausende ringen fast nackt bei Fest um hölzerne Glücksbringer
Europapark Rust: Miss Germany 2017 kommt aus Sachsen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.05.2012 21:18 Uhr von Petabyte-SSD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie blöd wird der Mensch eigentlich noch? Oder kann er überhaupt nochblöder werden?

in 20 Jahren stellt man dann fest, dass das ach so unbedenkliche Giftmittel zu einer erhöhten Alzheimer, Parkinson- oder weiss der Geier für welche Krankheiten Rate führt.
Waren die Maikäfer früher nicht stark verbreitet? Ich kenne die nur noch aus meiner Kindheit, und jetzt wo mal ein paar rumfliegen gleich GIFT über die LEUTE sprühen , na toll

EDIT: @Die Gemeinden, die darauf bestanden:

Danke, dass ihr euch als Versuchskaninchen freiwillig bereitstellt.


[ nachträglich editiert von Petabyte-SSD ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?