30.04.12 08:52 Uhr
 166
 

Haan: Pommesbudenbesitzer jagt drei Räuber in die Flucht

Am Sonntagabend wurde in Haan der Inhaber einer Pommesbude von drei vermummten Personen überfallen.

Die Räuber hatten eine Waffe gezogen und verlangten von dem 46-jährigen Geschäftsmann seine Einnahmen. Doch dieser dachte gar nicht daran, den Männern sein Geld zu geben.

Er ging die Räuber an und verlangte von ihnen, dass sie den Imbiss verlassen. Die drei Ganoven waren dermaßen perplex, dass sie in ein Auto stiegen und flüchteten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Flucht, Laden, Räuber, Besitzer, Haan
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus
Kassel: Islamverein verboten, Moschee geschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.04.2012 10:35 Uhr von uncut
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wow: er sagt "geht jetzt" und die gehen einfach los.entweder hatt er noch ganz cool auf seine judourkunde an der wand gezeigt oder er hat ihnen seine schrotflinte unter der theke vorgestellt.
anders kann ich es mir nicht erklären
Kommentar ansehen
30.04.2012 10:41 Uhr von Tuvok_
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
3 gegen 1 ??? Da braucht man aber gute Argumente damit die sich verpissen.
Entweder ne Flinte unterm Tresen oder den Croc. Dundee Messertest -> DAS ist ein Messer !
Alles andere wäre extrem Riskant bei drei gegen eine...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?