29.04.12 19:29 Uhr
 350
 

USA: Verbrennung einer Koran-Ausgabe durch Pastor erhitzt die Gemüter

Einer Meldung der Zeitung "The Gainesville Sun" zufolge hat der amerikanische Pastor Terry Jones einige Ausgaben des Koran verbrannt. Es war eine erneute Protestkundgebung des umstrittenen Kirchenvertreters.

Terry Jones wollte mit diesem Akt gegen die Inhaftierung des im Iran einsitzenden Pastors Yousef Nadarkhani protestieren. Schon einmal hatte der Stellvertreter des US-Pastors im März 2011 eine Koran-Ausgabe angezündet und die Verbrennung im Internet gezeigt.

Da dem im iranischen Gefängnis sitzenden Nadarkhani die Todesstrafe angedroht wird, erfolgte die neuerliche Demonstration. Der Gottesmann sitzt in der Zelle, da er vom Islam ins Christentum übergetreten war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Ausgabe, Verbrennung, Koran, Pastor
Quelle: www.oe24.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2012 19:32 Uhr von shadow#
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Some men just want to watch the world burn! Durchgeknallte religiöse Extremisten bleiben durchgeknallte religiöse Extremisten, egal auf welcher Seite.
Kommentar ansehen
29.04.2012 19:39 Uhr von Noseman
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Übrigens: Der iranische Pastor bestreitet, überhaupt übergetreten zu sein: er habe zuvor ja gar keiner - edit: also auch nicht der islamischen - Religion angehört.

Dies lässt der iranische Staat aber nicht gelten. Die Möglichkeit, konfessionslos zu sein, scheint dessen Vertretern unvorstellbar.

[ nachträglich editiert von Noseman ]
Kommentar ansehen
29.04.2012 20:16 Uhr von zocs
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Die sollen: alle alle Koran oder auch die Bibel verbrennen ... steht eh nur Blödsinn drin.
Die gibts in millionenfachem Druck ....
ABER was die bescheuerten Religioten (Christen wie Muslime) schon an seltenen Kulturschätzen und Büchern, die unwiderruflich verloren sind, zerstört haben, DAS ist das eigentlich Schlimme.
Kommentar ansehen
29.04.2012 21:32 Uhr von M123
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Tja: der Mann weiß, wie er Aufmerksamkeit bekommt und nutzt diese für eine gute Sache... auch wenn der Zweck wohl nicht die Mittel heiligt.

ABER der Witz ist ja, würde das gleiche mit Bibeln geschehen, dann würden sich alle freuen, denn man ist ja so viel fortschrittlicher... aber wehe, wenn man eines der Bücher schräg ansieht, welche Gewalt verherrlichen und zum Mord aufrufen. Dann schreien sie alle Zeter und Mordio. Kein Buch sollte über Menschenleben entscheiden oder gar über diesen stehen.
Kommentar ansehen
30.04.2012 14:30 Uhr von Mr.Krabbe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@zocs: nicht verbrennen einstampfen und Klopapier daraus machen

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?