29.04.12 17:44 Uhr
 812
 

Fußball/1. Bundesliga: Shinji Kagawa wird Borussia Dortmund wohl verlassen

Shinji Kagawa, Mittelfeldspiel beim Deutschen Fußballmeister Borussia Dortmund, hat es abgelehnt, seinen bis Mitte nächsten Jahres laufenden Vertrag zu verlängern.

Michael Zorc, der BVB-Sportdirektor, erklärte im Fernsehen: "Stand heute ist er nicht bereit, seinen Vertrag zu verlängern. Es besteht zwar keine wirtschaftliche Notwendigkeit, ihn zu verkaufen. Aber er hat einen gewissen Marktwert, daher müssen wir einer wirtschaftlichen Vernunft folgen."

Kagawa möchte nach England gehen. Manchester United soll bereits Interesse gezeigt haben. Borussia Dortmund will weiterhin mit dem Japaner sprechen, wird allerdings die Personalplanung zweigleisig führen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bundesliga, Dortmund, Borussia Dortmund, Vertrag, Shinji Kagawa
Quelle: web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Borussia Dortmund: Kinder sollen auf die Südtribüne
Fußball/Borussia Dortmund: DFB-Strafe - Südtribüne wird gesperrt, kein Einspruch
"The only wall we believe in": Borussia Dortmund positioniert sich gegen Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.05.2012 21:06 Uhr von umb17
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Ratten verlassen: das sinkende Schiff - bevor er sich nochmal in der CL so dermaßen blamiert wie diese Saison........

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Borussia Dortmund: Kinder sollen auf die Südtribüne
Fußball/Borussia Dortmund: DFB-Strafe - Südtribüne wird gesperrt, kein Einspruch
"The only wall we believe in": Borussia Dortmund positioniert sich gegen Trump


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?