29.04.12 15:57 Uhr
 154
 

Fußball/Eintracht Frankfurt: Problemfans machen wieder von sich Rede

Im Anschluss an das Spiel Eintracht Frankfurt gegen den TSV 1860 München ist es zu Ausschreitungen von gewaltbereiten Anhänger der Eintracht gekommen.

Nachdem der Schiedsrichter das Spiel abgepfiffen hatte, München gewann 2:0, waren Hooligans auf den Rasen gestürmt und wollten in den Block der Gästefans gelangen. Dabei wurden auch Wurfgeschosse in Richtung der Münchner geflogen.

Die Polizei riegelte den Gästeblock ab und hielt die Frankfurter Hooligans von ihrem Ziel ab. Dabei wurden sogar Wasserwerfer eingesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Eintracht Frankfurt, Ausschreitung, Hooligan
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Carlos Zambrano verlässt Eintracht Frankfurt
Fußball: Branimir Hrgota wechselt zu Eintracht Frankfurt
Fußball/Eintracht Frankfurt: Der Verein stellt Dauerkarten-Rekord auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2012 15:57 Uhr von Borgir
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist für den Verein verdammt schwer, dieser Szene Herr zu werden. Man sollte alle verhaften und dann folgt lebenslanges Stadionverbot in ganz Deutschland. Anders kommt man denen nicht bei.
Kommentar ansehen
29.04.2012 17:15 Uhr von MrFloppy89
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Oh Mann Da war absolut nichts!
Kommentar ansehen
30.04.2012 09:23 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nichts: ist also Rasen stürmen und mit Wasserwerfern davon abgehalten werden, in den gegnerischen Block zu gelangen.....
Kommentar ansehen
30.04.2012 16:05 Uhr von MrFloppy89
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
... Rasenstürmen nach Aufstieg/Meisterschwaft/whatever ist ja so verdammt selten im Fussball. Seit wann ist man eigentlich so pissig deswegen? Wünscht man sich allen Ernstes solch emotionslose Fans a lá Hoffenheim, München und Konsorten?
Kommentar ansehen
30.04.2012 17:44 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der Aufstieg der Eintracht war bereits vor dem Spiel am letzten Wochenende klar gemacht worden. Davon abgesehen ist Rasen stürmen zum Feiern was anderes, als Rasen stürmen um in den Gästeblock zu gelangen und zu prügeln.

Eintracht Frankfurt hat wirklich super Fans, aber eben diese Paar Vollidioten schaden diesen und auch dem Verein, der sowas nicht verdient hat (und ich bin Lautern-Fan, lass also sonst kein gutes Haar an der Eintracht).
Kommentar ansehen
30.04.2012 19:45 Uhr von MrFloppy89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar hat man letzte Woche bereits den Aufstieg klargemacht, aber deswegen ist es dennoch völlig legitim beim kommenden Heimspiel noch einmal zu feiern. Schau nach Fürth, da wurde ebenfalls der Platz gestürmt, obwohl der Aufstieg seit zwei Wochen klar ist.

Aber man hat es schon letzte Woche in Aachen nach dem Schlußpfiff gesehen. Kaum gibts potenziellen Stunk bei der Eintracht, wird wieder alles hochgeschaukelt. Dass da aber im Endeffekt nichts war, übersieht jeder gern, nur damit es sich besser publizieren lässt.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Carlos Zambrano verlässt Eintracht Frankfurt
Fußball: Branimir Hrgota wechselt zu Eintracht Frankfurt
Fußball/Eintracht Frankfurt: Der Verein stellt Dauerkarten-Rekord auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?