29.04.12 12:38 Uhr
 1.671
 

Linde stellt Gabelstapler mit Elektroantrieb her, der 120 Stundenkilometer erreichen könnte

Die Firma Linde stellt Gabelstapler her, die weltweit zum Einsatz kommen. Nun hat der Hersteller zwei andere Branchen gefunden, in denen er seine leistungsstarken Elektromotoren einsetzen kann.

Bis zu 250 Tonnen kann die für den Schienenverkehr gedachte "Rotrac E2" von Linde ziehen. Für den Einsatz auf zum Beispiel Verladebahnhöfen oder Reparaturbetrieben gedacht, liefert die 48 Volt/420 Ah-Batterie Energie für acht Stunden.

Der "Linde-E1-Kart" hingegen läuft mit einer Batterie mit einer Spitzenleistung von 50 Kilowatt/68 PS. Der Flitzer kommt damit in 3,45 Sekunden von Null auf Tempo 100 und erreicht eine maximale Geschwindigkeit von 120 Stundenkilometern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RonVaradero
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Geschwindigkeit, Elektroantrieb, Gabelstapler, Linde
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW-Abgasskandal: EU geht mit Verfahren gegen Deutschland vor
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen
Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2012 13:21 Uhr von Jlaebbischer
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Schlechter Titel: Die Firma baut keinen Gabelstapler, der mal eben 120 Sachen fährt, sondern ein Go-Kart, welches einen vermutlich modifizierten E-Motor der Firma Linde verwendet.
Kommentar ansehen
29.04.2012 13:25 Uhr von Hydra3003
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Der Titel ist etwas irreführend Ein Elektro-Go-Kart (Linde-E1-Kart) mit einem für Stapler entwickelten Elektromotor erreicht 120km/h. Allerdings wiegt dieses Go-Kart nur 160kg. Ein Stapler hat doch ein anderes Gewicht, weshalb dieser wesentlich langsamer sein dürfte.

[ nachträglich editiert von Hydra3003 ]
Kommentar ansehen
29.04.2012 13:41 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Genau: Da der Stapler teilweise grosse Gewichte am vordersten Punkt tragen muss, ist er dementsprechend schwer gebaut, damit er nicht einfach vornüberkippt, wenn z.B. mal nen Kleinwagen auf der Gabel ist.
Kommentar ansehen
29.04.2012 13:42 Uhr von RonVaradero
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"..erreichen KÖNNTE.."

+die Quelle drückt sich da schlechter aus.

[ nachträglich editiert von RonVaradero ]
Kommentar ansehen
29.04.2012 14:27 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Oh mein Gott ist die News schlecht.
Kommentar ansehen
29.04.2012 15:36 Uhr von Finalfreak
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Titel ist falsch: es gibt keine "Stundenkilometer" es heißt Kilometer pro Stunde oder kurz Km/h.
Wusste gar nicht das Linde sowas herstellt, ich dachte die stellen nur "Chemie Zeug" her.
Kommentar ansehen
29.04.2012 16:26 Uhr von RonVaradero
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@para_shut: Guck in die Quelle
Kommentar ansehen
29.04.2012 16:50 Uhr von minuba
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Ron: Guck du mal lieber in die Quelle. :)
Kommentar ansehen
29.04.2012 16:51 Uhr von RonVaradero
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@minuba: hups^^
Kommentar ansehen
29.04.2012 20:42 Uhr von Alice_undergrounD
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
na da bekommt das hier eine: vollkommen neue bedeutung:

http://www.youtube.com/...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?