29.04.12 10:59 Uhr
 195
 

Nach der Geburt des Kindes: Auch Väter leiden an Stress-Symptomen

Nicht nur die Mütter, auch die Väter weisen Stress-Symptome nach der Geburt des Kindes auf. Dies konnten jetzt Wissenschaftler aus Australien ermitteln. Demnach zeigten 9,7 Prozent der Väter sogenannte Wochenbettdepressionen, ähnlich wie bei Frauen.

Bei dem weiblichen Geschlecht gab es einen Anteil von 9,4 Prozent, die Stress-Symptome nach der Geburt zeigten. Gründe für die Depressionen sind Angstzustände, Sorgen und Versagensängste.

"Wir waren überrascht, dass die Probleme bei Vätern so verbreitet sind wie bei Müttern", sagte Jan Nicholson, Forschungsdirektorin am Instituts "Parenting Research Centre" in Melbourne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Vater, Geburt, Stress, Melbourne
Quelle: www.wormser-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GB: Forscher könnten ersten Beweis für ein Paralleluniversum gefunden haben
Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2012 11:48 Uhr von Saya
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist doch nicht neu: http://www.shortnews.de/...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?