29.04.12 10:20 Uhr
 12.878
 

Großbritannien: Beim Zu-Schnell-Fahren erwischt - Fußballer hat geniales Alibi

Weil er mit seinem Land Rover zu schnell gefahren sein soll, wollte man ihn verurteilen. Zur Tatzeit stand der Halter des Wagens Kenwyne Jones aber auf dem Fußball-Platz und erzielte zwei Tore in der Europa League.

Da das Spiel auch live im Pay-TV übertragen wurde, hatte er sich damit ein Alibi gesichert. "Da saß also ganz offensichtlich ein anderer hinter dem Steuer", so der Anwalt des Fußballers vom Verein Stoke City.

Kenwyne Jones muss aber trotzdem zahlen. Da er nicht verraten wollte, wer denn nun am Steuer saß, muss er 650 Pfund Strafe und 375 Bearbeitungsgebühr zahlen. Zudem erhält er noch sechs-Strafpunkte in seiner Verkehrssünder-Datei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: RonVaradero
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Premier League, Fußballer, Alibi
Quelle: de.eurosport.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Talent Joshua Tymon gilt als unterbezahltester Fußballspieler der Premier League
Fußball: FC Arsenal bestätigt den Wechsel von Shkodran Mustafi in Premier League
Fußball: Premier League spricht sich gegen einen Brexit aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2012 10:29 Uhr von TbMoD
 
+26 | -21
 
ANZEIGEN
dickes Minus: Shortnews ist eine deutsche Seite !

Man geht ohne Angaben eines Landes/Ortes in der News ersteinmal von aus diese "Tat" wurde in Deutschland verübt.

Solch ein "Vergehen" wird aber in jedem Land anders nachgegangen und geahndet.
Kommentar ansehen
29.04.2012 11:49 Uhr von Katü
 
+27 | -0
 
ANZEIGEN
"Beim Zu-Schnell-Fahren erwischt" ? Er ist ja nicht erwischt worden. Hat sich ja geklärt das er es nicht war bzw gewesen sein kann.

Die Schlagzeile liest sich als ob er trotzdem er erwischt wurde sich mit einen Alibi retten konnte.
Kommentar ansehen
29.04.2012 12:04 Uhr von Sopha
 
+29 | -0
 
ANZEIGEN
solang er nur 375 Bearbeitungsgebühr bezahlen muss, und kein Geld ist doch alles gut...
Kommentar ansehen
29.04.2012 12:06 Uhr von ITler84
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Alibi? So genial kanns ja nicht gewesen sein wenn er jetzt trotzdem zahlen muss und punkte kriegt.
Kommentar ansehen
29.04.2012 13:47 Uhr von AnotherHater
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@LostTime: Das ist nicht dein Ernst? :D
Kommentar ansehen
29.04.2012 14:16 Uhr von General_Strike
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Warum kein Fahrtenbuch? Das Geld zahlt der aus der Portokasse.

Wenn er nicht mehr fahren dürfte, ohne alles kleinlich zu protokollieren, wäre er damit gestraft fürs Leben.
Kommentar ansehen
29.04.2012 14:32 Uhr von TeKILLA100101
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
klar muss er zahlen er kann sich die kohle ja vom fahrer wieder holen... is doch hier nicht anders, der fahrzeughalter wird halt angesschrieben, wenn man geblitzt wird. woher wollen die den fahrer auch kennen?! soviel überwachung haben wir dann doch noch nicht...
Kommentar ansehen
29.04.2012 14:58 Uhr von Devils_Eye
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Punkte? Gibt es das in Großbrittanien auch? Und wo sitzen die dann?

Zur News: Die Strafe erhält er ja nur weil er jmd andern decken will, sorry da würde gleich den ins Gefängniss stecken. Der schützt einen Raser und gefährdet somit das Leben Anderer
Kommentar ansehen
29.04.2012 21:20 Uhr von Findolfin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@General_Strike:

"Portokasse" bei einem Salär von mehrerern Millionen pro Jahr triffts glaub ich nicht mal annähernd. ;)

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Talent Joshua Tymon gilt als unterbezahltester Fußballspieler der Premier League
Fußball: FC Arsenal bestätigt den Wechsel von Shkodran Mustafi in Premier League
Fußball: Premier League spricht sich gegen einen Brexit aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?