29.04.12 09:44 Uhr
 770
 

Erlösung: McDonald´s und Ikea wollen Ex-Schlecker-Mitarbeiter übernehmen

Vor wenigen Wochen wurden mehr als 10.000 Mitarbeiter der Drogerie-Kette Schlecker gekündigt (ShortNews berichtete). Doch möglicherweise haben sie jetzt richtig Glück.

Mehrere Unternehmen suchen momentan Verkäufer. Allein McDonald´s möchte 2.000 neue Verkäufer einstellen. Bei Ikea, Lidl, Nordsee und Matratzen Concord herrschen ähnliche Bedingungen.

Sie kündigten nun an, dass sie gerne teilweise die Ex-Schlecker-Mitarbeiter übernehmen würden. Somit würden viele Mitarbeiter vor der Arbeitslosigkeit bewahrt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ex, Mitarbeiter, McDonald´s, Schlecker, Ikea, Erlösung
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.04.2012 10:33 Uhr von Thurias
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
naja: ikea wäre ja eine alternative aber mcdonalds?
Kommentar ansehen
29.04.2012 10:35 Uhr von thatstheway
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Vom Regen in die Traufe, das kommt mir alles wie ein Fake vor.
Wenn McDoof 2000 Leute einstellen will reicht eine Annonce,
damit sich "keiner" bewirbt , außerdem wird Mäc ja keine Filialen in den Dörfern haben , in denen Schlecker war.
Somit kommen nur Ex-Mitarbeiter aus einer größeren Stadt
infrage, die vom Dorf sind meist nicht mobil genug oder die Fahrtkosten sind zu teuer im Vergleich zu den Dumpinglohn.
MatratzenConcord macht lt. meiner Kenntnis in Mini-Grundlohn und Provision.
Ich denke das is nur wieder eine Nachricht die Optimismus versprühen soll, und irgendwie haltlos ist.
Kommentar ansehen
29.04.2012 11:27 Uhr von KingPiKe
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Und? Sorry Leute, aber das ist einfach nur PR.

Mc Donalds und IKEA stellen die Letue bestimmt noch aus Nächstenliebe ein, sondern weil sie gebraucht werden.
d.h. sie würden so oder so neues Personal einstellen. Ob das nun Schleckermitarbeiter sind oder andere Arbeitslose, spielt doch eigentlich garkeine Rolle, oder?

Aber so nutzt man natürlich die Gunst der Stunde um sich einen guten Ruf als Messias aufzubauen.
Kommentar ansehen
02.05.2012 18:16 Uhr von KifKif
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja aus Sicht der Unternehmen sind die Schlecker Mitarbeiter nun potenzielles Sklavenmaterial

und deutsches Personal das für 5 € die Stunde arbeitet findet man nicht sooo oft, da hat es doch den Vorteil das die Schleckermitarbeiter diesbezüglich gut ausgebildet wurden um schlechte Arbeitsbedingungen und schlechte Bezahlung zu akzeptieren.

Es sind quasi schon herangezüchtete Sklaven, perfekt für McD und Co.


Das ist unsere kapitalistische Gesellschaft

Das ist der Wahrheit

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich
Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?